Lidl: Breitseite gegen Aldi & Edeka! Discounter schießt in Werbespot gegen Konkurrenz

Lidl produziert Video im Stil eines Horror-Klassikers

Beschreibung anzeigen

Die Werbeköpfe, die sich andauernd neue Ideen für den Discounter Lidl einfallen lassen, sind äußerst kreativ.

Zuletzt nutzte Lidl einen rappenden Mitarbeiter namens Tillmann Urbaniak, um ein Werbevideo zu produzieren. Mit Erfolg: Im Oktober hatte der „Lidl Plus“-Rap fast vier Millionen Klicks bei Youtube. Und Lidl-Mitarbeiter Tillmann ergatterte bei „The Voice of Germany“ einen Platz im Team von Nico Santos.

Lidl setzt nach Rap-Video mit neuem Marketing-Clip noch einen drauf

Jetzt haben die kreativen Köpfe von Lidl erneut ein Video produziert, das für Furore sorgt. Und vor allem bei der Konkurrenz ganz und gar nicht gut ankommen dürfte.

Denn die kommt wie beim Rap-Video mal wieder nicht so gut weg.

Im Stil des 90er-Jahre-Horrorfilms „Blair Witch Project“ erzählt das Video die Geschichte eines Influencer-Pärchens, das in ein verfluchtes Haus zieht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Lidl: Schlechte Nachrichten für Kunden! Supermarkt nimmt beliebtes Produkt aus den Regalen

Lidl-Hammer! Dieses Produkt wird beim Discounter bald nicht mehr angeboten

Lidl: HIER will der Discounter neue Filialen eröffnen

Edeka, Lidl und Co.: Für diese Produkte musst du demnächst mehr bezahlen – aus einem ganz bestimmten Grund

-------------------------------------

Seltsame Dinge gehen darin vor, Lebensmittel fliegen wie durch Zauberhand aus dem Kühlschrank, das Paar steht vor dem Badezimmerspiegel und sagt wie in Trance immer wieder das Wort „Reuetuz“. Als sie weggehen, steht das Wort in blutroter Schrift überall auf den Fliesen.

Frau entdeckt die Lösung zur Aufhebung des Fluches

Dann entdeckt die Frau plötzlich des Rätsels Lösung nach einem Telefonat mit der Vermieterin: Das Haus kann teure Preise nicht ausstehen. Fortan kauft die Frau nur noch bei Lidl ein und siehe da, der Fluch scheint gebrochen. Zumindest bis ihr Partner mit Einkaufstüten eines anderen Supermarktes vor der Tür steht.

Die Kamera fällt zu Boden, die Frau wird schreiend von einer unsichtbaren Macht über den Boden gezogen und der Mann mitsamt der Tüten weggeboxt.

Fans feiern das Video bei Youtube

Wem es nicht aufgefallen ist: Das Zauberwort „Reuetuz“ bedeutet richtig herum gelesen „zu teuer“ und ist ein ziemlich heftiger Seitenhieb gegen die Konkurrenz von Lidl. Im Clip zu sehen sind unter anderem Einkaufstüten und Produkte von Alid, Edeka und Rewe.

Bereits einen Tag nach der Veröffentlichung hat der Clip bei Youtube fast 20.000 Klicks und wird von den Fans frenetisch gefeiert. (fb)