Vorwerk: Kundin platzt der Kragen und beschwert sich über Saugroboter – „Elender Fehler“

Viele Vorwerk-Kunden sind mit dem Kobold-Saugroboter unzufrieden.
Viele Vorwerk-Kunden sind mit dem Kobold-Saugroboter unzufrieden.
Foto: imago images / Priller&Maug

Der Kobold-Roboter von Vorwerk soll eigentlich im Haushalt Arbeit abnehmen. Saugroboter installieren, in einer Ecke aufstellen und schon legt die kleine Haushaltshilfe los. Doch vielen Vorwerk-Kunden bereitet der Kobold-Roboter mehr Ärger, als dass er Arbeit abnimmt.

Bei einer Vorwerk-Kundin funktioniert die dazugehörige Kobold-Roboter-App überhaupt nicht. Sie erhebt deswegen schwere Vorwürfe gegen den Hersteller. Mittlerweile ist sie sicher: „Nie wieder Vorwerk!“

Kobold-Roboter-Probleme: Vorwerk-Kundin stinksauer, weil sie ihr Gerät nicht nutzen kann

Laut Tante Resi, so der Facebook-Name der erbosten Kundin, liege die Misere an einem „wohlbekannten Serverproblem der App.“ Neben ihr sollen sich bereits weitere Kunden beschwert haben, schreibt sie auf der Facebook-Seite von Vorwerk.

So hat die Kobold-Roboter-App im Android-Play-Store bisher nur eine 2,4-Sterne-Bewertungen. Vor allem in letzter Zeit bewerteten zahlreiche Nutzer die App mit nur einem Stern. Die immer wiederkehrende Vorwürfe: Der Roboter erkennt keine NoGoLines, also Linien, die er nicht überschreiten soll, nach den Updates kommt es zu Problemen und ohne Wlan-Verbindung kann der Roboter nicht saugen.

Die Kundin, die sich bei Facebook beschwert, habe selbst schon alles mögliche unternommen, um ihr Gerät und die App wieder zum Laufen zu bringen. Leider ohne Erfolg: „Alle Versuche, den Zeitplan des Kobold-Roboters über die Android-App zu ändern, enden in der lapidaren Fehlermeldung 'Serverfehler! Versuchen Sie es später erneut!'.“

Angeblich keine Antwort vom Vorwerk-Support

Schon vor Wochen habe sie sich wegen dieses Problems an den Vorwerk-Support gewandt. Auf eine Antwort warte die Hobbyköchin bisher allerdings vergeblich.

„Wann wird dieser elende Fehler endlich von Ihnen behoben!? Und wann erhalte ich endlich eine Antwort Ihres Support-Teams, welches dieses Problem löst?!“, will sie daher wissen.

Auch die zahlreiche Beschwerden im App-Store bleiben bisher unbeantwortet. „Nach Update seit Monaten kein manuelles Reinigen mehr per App möglich. Vorwerk interessiert das nicht, keinerlei hilfreiche Rückmeldung hier zum bekannten Fehler“, schreibt ein Kunde am 4. Januar. „Man meint dort offensichtlich die Kunden, die sich bewusst für eine Produkt von Vorwerk entschieden haben, sind doof oder loyal genug, jetzt das neuere Modell zu kaufen.“

------------------------------------

• Mehr zu Vorwerk:

Thermomix: Frau verklagt Vorwerk! DARUM fühlt sich Kundin hintergangen

Thermomix: Hersteller übersieht peinlichen Fehler – „Das habt ihr echt nicht drauf“

Thermomix: DIESE Geräte sind echt gute Alternativen – und günstiger!

Die BESTEN Thermomix-Hacks, die ihr UNBEDINGT kennen solltet!

------------------------------------

Vorwerk will sich bei Kundin melden

Thermomix-Hersteller Vorwerk hat keine schnelle Antwort parat, verspricht aber, der Kundin behilflich zu sein. „Wir möchten uns Ihr Anliegen genauer anschauen und eine Lösung finden“, reagiert eine Vorwerk-Mitarbeiterin bei Facebook.

Sie fordert Tante Resi daher dazu auf, ihr die Bestellschein- und Rechnungsnummer sowie ihre Kontaktdaten mitzuteilen – dann würde sich ein Mitarbeiter schnellstmöglich mit ihr in Verbindung setzen.

Was den Fehler genau auslöst, ist bisher unklar. (vh/mb)

 
 

EURE FAVORITEN