Kreuzfahrt: Tui Cruises will bald nach Griechenland fahren – doch zuvor muss die Crew DAS tun

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Viele Deutsche sehnen sich derzeit nach einem entspannten Urlaub. Auch Kreuzfahrt-Fans stehen in den Startlöchern.

Einige könnten bald wieder auf ihre Kosten kommen: Tui Cruises möchte nämlich wieder eine Kreuzfahrt nach Griechenland anbieten. Wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet, muss die Crew zuvor allerdings noch etwas machen.

Kreuzfahrt: Tui Cruises will bald nach Griechenland fahren

Viele Deutsche haben seit Beginn der Corona-Pandemie keinen richtigen Urlaub gemacht. Auch an einer Kreuzfahrt teilzunehmen war schwer bis unmöglich. Umso mehr freuen sich die Kreuzfahrt-Fans, wenn die Reedereien wieder mehr Ziele ansteuern können und wieder mehr Kreuzfahrten anbieten.

---------------

Kreuzfahrt – Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Tui Cruises möchte nun wieder Reisen nach Griechenland ins Programm aufnehmen. Dafür müssen aber sehr strenge Auflagen erfüllt werden. Diese betreffen nicht nur die Reise an sich, sondern beeinflussen auch die Vorbereitungen und die Kreuzfahrt-Crew.

Kreuzfahrt: Das muss die Crew vor einer Reise nach Griechenland machen

Die Regeln, welche für eine Reise in das europäische Land eingehalten werden müssen, erfordern eine aufwendige Vorbereitung. Wie Tui Cruises mitteilte, müssen sich die Crew-Mitglieder im Rahmen der Hygiene- und Schutzmaßnahmen in eine mehrtägige Quarantäne begeben. Zuvor wurden sie bereits auf das Virus getestet.

---------------

Weitere News von MOIN.DE:

MV verkündet Lockerungen – doch einen Haken gibt es! „Total bescheuert“

Ostsee: Endlich! Auf diese Nachricht haben viele Urlauber gewartet

Sylt: Sorge wegen der Corona-Zahlen – deshalb gibt es einen wichtigen Appell an alle

---------------

Immerhin dürften sie sich während ihrer Quarantäne in Balkonkabinen aufhalten. So haben sie wenigstens Tageslicht. Sieben Tage müssen sie in der Kabine bleiben und werden anschließend erneut getestet. Bei einem negativen Ergebnis dürfen sie sich wieder frei auf dem Schiff bewegen.

Am 14. Mai soll die „Mein Schiff 5“ dann endlich in See stechen und die Kreuzfahrt nach Griechenland beginnen. Was der Kapitän der „Mein Schiff 5“ aus der Qurantäne an Bord berichtet hat, erfährst du auf „MOIN.DE“. (gb)