Kreuzfahrt: Tui Cruises spürt Auswirkungen der Corona-Krise – deutliche Verzögerungen in speziellem Bereich

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Die Corona-Pandemie hat viele Menschen und Branchen auch finanziell in die Bredouille gebracht. So durften auch Kreuzfahrt-Schiffe lange Zeit keine Touristen über die Weltmeere schippern.

Mittlerweile ist das Geschäft mit den Reisen auf hoher See wieder in vollem Gange, doch wie unser Partnerportal MOIN.de berichtet, zeigt sich die Krise der Kreuzfahrt auch weiterhin - wenn auch nicht ganz so offensichtlich.

Kreuzfahrt: Verzögerungen im Schiffsbau

So geht aus dem neuesten Quartalsbericht der Royal Caribbean Group, zu der auch die Reederei Tui Cruises gehört, hervor, dass es in nächster Zeit wohl zu deutlichen Verzögerungen in der Auslieferung von neuen „Mein Schiff“-Dampfern kommen wird.

Insgesamt ist laut des Papiers der Bau von drei neuen Schiffen für die Flotte von „Mein Schiff“ bis 2026 vorgesehen. Damit verzögert sich in jedem Fall schon einmal der Bau der „Mein Schiff 7“. Die sollte ursprünglich im zweiten Quartal 2024 ihren Dienst antreten.

---------------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

-------------------

Kreuzfahrt: Neue Antriebe in Planung

Darüber hinaus plant Tui Cruises noch zwei weitere Neubauten von Schiffen. Sie sollen jedoch einen anderen Antrieb als ihre Vorgängermodelle haben und umweltfreundlicher sein.

------------------------------

Mehr News von Moin.de:

Nordsee: Insel-Bewohner fürchten „Versyltung“ – nun regt sich Widerstand

Rügen: Zoff um Kreidefelsen! Umstrittenes Projekt schlägt hohe Wellen

Kiel: Trauriger Anblick! Tier kämpft ums Überleben – „Abgemagert und schwach“

-------------------------------

Um welche Technologie es sich dabei handelt und welche weiteren Schritte die Kreuzfahrt-Reederei für den Klimaschutz hat, erfährst du bei MOIN.de.

Es sei nur schon so viel verraten: Schon in absehbarer Zukunft könnte es die ersten klimaneutralen Kreuzfahrten geben. (cm)