Kreuzfahrt: Bittere Nachrichten! Neben Corona droht den Reedereien auch DIESE Gefahr

Kreuzfahrt-Unternehmen droht jetzt eine neue Gefahr. (Symbolbild)
Kreuzfahrt-Unternehmen droht jetzt eine neue Gefahr. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Socrates Baltagiannis

Die Kreuzfahrt-Branche hatte es 2020 wohl so schwer wie noch nie. Zahlreiche Kreuzfahrten mussten abgesagt und verschoben werden. Doch Corona ist nicht das Einzige, was die Branche derzeit in Atem hält.

Die Reedereien sehen sich mit einer ganz neuen Gefahr konfrontiert.

Kreuzfahrt: Aida Cruises, Costa, Carnival Corp ­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­– sie alle sind betroffen

Es sind Hackerangriffe, die die Reedereien momentan in Atem halten und viel Anlass für Spekulationen liefern.

Wie „schiffreisenportal.de“ berichtet, ist bei Aida Cruises in Rostock das gesamte IT-System zusammengebrochen. Grund dafür soll laut dem Portal ein Hackerangriff sein. Costa Kreuzfahrten solle ebenfalls betroffen sein.

---------------

Die wichtigsten Codes an Bord eines Kreuzfahrt-Schiffes:

  • Bravo = Feuer an Bord
  • Alpha = Medizinischer Notfall
  • Kilo = Personal muss sich bei den Notfallstellen melden, beispielsweise für Evakuierungen
  • Echo = Schiff beginnt zu treiben
  • Oscar = Mann über Bord
  • 30-30 = Putzkolonne wird gebeten, Dreck zu beseitigen; ein PVI (public vomiting incident) ist ein „Vorfall öffentlichen Erbrechens“
  • Operation Bright Star = Toter an Bord

---------------

Die Reedereien hüllen sich zu dem Thema derzeit in Schweigen. Allerdings soll laut „cruise-inside.de“ mittlerweile die Staatsanwaltschaft Mecklenburg-Vorpommern eingeschaltet worden sein. Die Abteilung „Informations- und Kommunikationskriminalität“ soll ermitteln.

Hackerangriffe sind eine beliebte Praxis für Cyberkriminelle geworden. Dabei nutzen die Erpresser meist dieselbe Taktik. Unternehmen werden erpresst und ihre Daten verschlüsselt. Dann wird Lösegeld in Form von Bitcoins verlangt. Die Kryptowährung ist besonders schwer nachzuverfolgen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kreuzfahrt: Start wieder verschoben! Statt Mitte Januar nennt AIDA jetzt DIESES Datum

Kreuzfahrt: Schiff entdeckt Flüchtlingsboot – unfassbar, was Passagiere dann machen! „Ekelhaft und zum Fremdschämen“

Kreuzfahrt: Tui-Passagier packt aus – DIESES „Schock-Erlebnis“ war Vorbote der ganzen Katastrophe

Kreuzfahrt: Neue Corona-Regeln – DAS musst du bei deiner Schiffsreise jetzt beachten

-------------------------------------

Ob es sich bei IT-Problemen der Kreuzfahrt-Unternehmen wirklich um Hackerangriffe handelt, ist noch unklar. Die Spekulationen darum reißen jedenfalls nicht ab. Kein Wunder, laut „schiffreisenportal.de“ sollen 2020 11 % aller Erpressungen im Rahmen von Cyberkriminalität passiert sein. (cm)

 
 

EURE FAVORITEN