Kreuzfahrt: Auf diesem Schiff sind keine Gäste – trotzdem ist in den Kabinen einiges los

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten
Beschreibung anzeigen

Wegen Corona ist auf den Kreuzfahrt-Schiffen aktuell nichts los. Passagiere dürfen keine Reisen antreten. Viele Kreuzfahrt-Unternehmen hoffen, dass sich das im März wieder ändert. Deshalb stehen die Frachter still. Obwohl, nicht ganz…

Wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet, liegt der Kreuzfahrt-Dampfer „Mein Schiff 4“ seit November 2020 in Rostock. Das Schiff überwintert dort im Überseehafen.

Kreuzfahrt-Schiff doch nicht so still

Doch Stille herrscht an Bord nicht wirklich. Es ist eigentlich ganz schön viel los. Denn ab und zu fährt das Kreuzfahrt-Schiff raus auf die Ostsee – ganz ohne Gäste. Denn die Maschinen müssen regelmäßig laufen, damit sie in Schuss bleiben.

Für die Hafenmitarbeiter ist das Überwintern in Rostock eine ganz neue Erfahrung. „Das ist ungewöhnlich komisch, ja, und dass der hier dann auch noch überwintert, und ab und zu raus- und reinfährt. Das ist für uns neu“, sagt ein Kreuzfahrt-Mitarbeiter in einer NDR-Reportage.

Mit insgesamt sechs Leinen machen er und seine Kollegen das etwa 300 Meter lange Schiff fest. „Ich gucke hier wie so ein Wurm drauf“, sagt ein anderer Mitarbeiter und schaut auf das riesige Schiff vor ihm.

---------------

Die wichtigsten Codes an Bord eines Kreuzfahrt-Schiffes:

  • Bravo = Feuer an Bord
  • Alpha = Medizinischer Notfall
  • Kilo = Personal muss sich bei den Notfallstellen melden, beispielsweise für Evakuierungen
  • Echo = Schiff beginnt zu treiben
  • Oscar = Mann über Bord
  • 30-30 = Putzkolonne wird gebeten, Dreck zu beseitigen; ein PVI (public vomiting incident) ist ein „Vorfall öffentlichen Erbrechens“
  • Operation Bright Star = Toter an Bord

---------------

Kreuzfahrt: Auch in Kabinen wird gearbeitet

70 Männer und Frauen halten den Betrieb der „Mein Schiff 4“ aktuell am Laufen. Der „Mein Schiff 4“-Kapitän ist vom Überseehafen als Liegeplatz überzeugt. Wegen der logistischen Anbindung und weil die Windrichtung das Schiff aufs Pier drücke. Das bedeute, dass die Leinen nicht zu stark belastet werden.

---------------

Weitere Kreuzfahrt-News:

---------------

Auch in den Kabinen selbst wird weitergearbeitet. Dabei greifen die Kreuzfahrt-Mitarbeiter auf mehrere Methoden zurück, damit sich keine gefährlichen Keime an Bord bilden.

Welche das sind und was der Kreuzfahrt-Kapitän statt der Überwinterung lieber täte, liest du bei MOIN.DE. (ldi)

+++ Kreuzfahrt: Anbieter macht eine Ankündigung, die Fans auf die Palme bringt! „Wie viel Lack muss man gesoffen haben?“ +++

Ebenfalls interessant: Die erste britische Reederei führt eine Impfpflicht an Bord ein. Ziehen deutsche Kreuzfahrt-Unternehmen nach? Hier erfährst du mehr <<<