Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Deutsche schippern durch Karibik – sie können kaum glauben, was sie plötzlich an Deck sehen

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Auf einer Kreuzfahrt gelten anscheinend andere Regeln als auf dem Festland. Denn was deutsche Reisende nun auf einem Dampfer der „Mein Schiff 2“ erlebten, ist in einigen Teilen Deutschlands aus Infektionsschutzgründen verboten.

Eine Familie hat eine Kreuzfahrt in die Karibik gemacht und musste feststellen: An Bord ist viel mehr möglich als gedacht. Was vermutlich auch an den strengen Regeln gilt.

Familie macht kuriose Entdeckung an Bord eines Kreiuzfahrtsschiffes

Alle Passagiere und sämtliche Besatzungsmitglieder sind mindestens zweimal geimpft. Getestet werden sie während dieser 14-tägigen Reise durch die Karibik auch. Ohne Impfung und Test kommt niemand an Bord. Das macht anscheinend vieles möglich, das zu Hause unmöglich ist.

Eine Familie aus Würzburg, die an Bord der „Mein Schiff 2“ gewesen ist, wunderte sich dennoch über den Weihnachtsmarkt, der bei 28 Grad und brennender Sonne mit Schokofrüchten, Glühwein und Weihnachtssternen lockte.

Denn in der bayerischen Heimat sind Christkindlmärkte abgesagt, Bars und Clubs geschlossen. Dass die Brauhäuser ohne Abstand, ausreichende Lüftung und Maske dennoch bis auf den letzten Platz gefüllt sind, wirkt zwar für Außenstehende paradox, ist für die bayerische Landesregierung aber kein sogenannter Pandemie-Treiber.

————————————

Mehr Themen:

Kreuzfahrt: Corona-Ausbruch an Bord! Das hat drastische Konsequenzen

Kreuzfahrt: Rückkehr zur Normalität? Diese Aussage lässt hoffen

Kreuzfahrt: Crew kann nicht glauben was sie sieht, als sie morgens an Deck geht

————————————-

Weihnachtsmarkt auf Kreuzfahrt? Kein Problem

Auf der karibischen Kreuzfahrt ist das Glühwein-Trinken auf dem Weihnachtsmarkt also erlaubt, ungewöhnlich findet die Familie. „Da muss man also tatsächlich in die Karibik fahren, um auf einen Weihnachtsmarkt gehen zu können und bei 28 Grad draußen Glühwein zu trinken“, sagt sie.

Es macht fast den Eindruck, als gäbe es die Corona-Pandemie an Bord des Schiffes nicht – jedenfalls fast nicht.

Wer mitfahren will, hat einige Arbeit vor sich. Vier engbedruckte Seiten mit Gesundheitsvorschriften muss man lesen und abarbeiten. Jeder Gast hat sich um die international anerkannten Impfnachweise zu kümmern und 72 bis 48 Stunden vor Ankunft in Barbados oder La Romana in der Dominikanischen Republik einen PCR-Test zu machen.

Um den richtigen Zeitpunkt zwischen Abgabe des Tests und Vorliegen des Ergebnisses zu finden, braucht es angesichts der Zeitverschiebung zwischen Deutschland und den Karibischen Inseln etwas Rechnerei.

Maskenpflicht nur im Inneren des Schiffs

An Bord der „Mein Schiff“ ist der Stress vorbei. Die Anforderungen an die Hygiene sind zwar noch immer anspruchsvoll. Die relativ strengen Regularien, die vor gut einem Jahr an Bord der Flotte galten, sind jedoch deutlich lockerer geworden. Maskenpflicht gilt – mit Ausnahme an den Plätzen in Bars und Restaurants – nur noch im Innern des Schiffs. Und dort, wo kein Mindestabstand eingehalten werden kann

Selbstbedienung an den Buffets ist wieder erlaubt. An den Bars darf wie früher direkt am Tresen gesessen werden.

Selbst Tanzen ist erlaubt – draußen auf dem Pool-Deck.

Die Disco bleibt aber zu. Da ist es dann doch wieder wie zuhause in Bayern für die Familie, die dann bei sommerlichen Temperaturen den zuhause verbotenen Christkindlmarkt genießt. (fb/dpa)