Kreuzfahrt: Kapitänin verrät – DAS erwartet sie von der Crew

Auf einer Kreuzfahrt sollen die Mitarbeiter nicht nur arbeiten – zumindest wenn es nach einer erfahrenen Kapitänin geht. (Symbolfoto)
Auf einer Kreuzfahrt sollen die Mitarbeiter nicht nur arbeiten – zumindest wenn es nach einer erfahrenen Kapitänin geht. (Symbolfoto)
Foto: imago images/AAP

Auf einer Kreuzfahrt wird den Gästen meist höchster Luxus und Service durch die Crew-Mitglieder ermöglicht. Doch eine Kreuzfahrt sollte auch für die Mitarbeiter mehr sein als nur der tägliche Arbeitsalltag. Eine erfahrene Kreuzfahrt-Kapitänin stellt deshalb immer eine ganz besondere Anforderung an ihre Crew.

Kreuzfahrt-Kapitänin verrät Erwartung an Crew

Während eine Kreuzfahrt für die Passagiere pure Entspannung ist, haben die Crew-Mitglieder alle Hände voll zu tun. Da tut ein Absacker zum Feierabend an einer Bar ganz gut – doch Sandy Yawn, eine bekannte Reality-TV-Kapitänin, rät ihren Mitarbeitern genau davon ab.

Sandy Yawn ist Teil der US-Kreuzfahrt-Reality-Show „Below Deck Mediterraean“ (deutsch: „Unter Deck: Mittelmeer“). In der Serie wird das Leben einer Kreuzfahrt-Crew gezeigt, die auf einer Yacht lebt und arbeitet.

----------------------

Infos zur Kreuzfahrt:

  • der Begriff kommt von dem niederländischen Wort „Kruiser“ aus dem 17.Jahrhundert, das ein kreuzendes (hin und her fahrendes Schiff) bezeichnet
  • die Beliebtheit von Kreuzfahrten ist in den letzten zehn Jahren gestiegen: 2010 nahmen rund 19 Millionen an einer Kreuzfahrt teil, 2018 waren es weltweit rund 26 Millionen
  • als erstes Kreuzfahrt-Schiff gilt die Prinzessin Victroia Luise der Hamburger Reederei HAPAG von 1990
  • deutsche Kreuzfahrt-Reedereien sind unter anderen: AIDA Cruises, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, TUI Cruises

----------------------

Die fünfte Staffel spielt sich im Raum Spanien ab, und Kapitänin Sandy Yawn, die über 30 Jahre Erfahrung hat, spricht Klartext, was sie von ihrer Crew erwartet, berichtet die englische „Express“.

+++ Kreuzfahrt: Nerven von Aida-Passagier liegen blank – „Ihr müsst mal aufwachen“ +++

Kreuzfahrt-Mitglieder sollen DAS unbedingt tun

So versucht die 55-Jährige die Crew stets dazu zu motivieren, die lokale Geschichte hinter den Anlegeorten zu lernen, statt sich nach Feierabend in die Bar zu setzen.

„Ich ermutige meine Crew immer: 'Anstatt diese Bar zu betreten, warum macht ihr nicht einen Rundgang und findet heraus, wo ihr seid?“ Ihrer Meinung nach könnten die Mitarbeiter sich glücklich schätzen, vor Ort zu sein und zurückkommen zu können, um auf einer Superyacht zu schlafen.

-----------------------------

Mehr Themen zu Kreuzfahrt:

------------------------------

„Wir können die Welt für das Geld von jemandem anderen bereisen und die ganze lokale Kultur und das Essen erleben“, erklärt Sandy Yawn gegenüber „Express“. Für sie sind die Möglichkeiten während der Arbeit auf einer Kreuzfahrt einfach „unglaublich“. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN