Kreuzfahrt: Horror-Trip! Ein Passagier hat Corona – und dann passiert....

Die Kreuzfahrt mit der „Diamond Princess“ wurde zum regelrechten Horror-Trip, als das Coronavirus sich an Bord ausbreitete. (Symbolbild)
Die Kreuzfahrt mit der „Diamond Princess“ wurde zum regelrechten Horror-Trip, als das Coronavirus sich an Bord ausbreitete. (Symbolbild)
Foto: imago images / ITAR-TASS

Zwei Wochen erholsamer Kreuzfahrt-Urlaub hatte es für die Passagiere der „Diamond Princess“ werden sollen.

Was folgte, war ein echter Horrortrip. Ein 80-jähriger Urlauber brachte das Coronavirus an Bord. Die Folge: Mehr als 700 Infizierte und sieben Tote. Japanische Forscher haben jetzt herausgefunden, wie es dazu auf der Kreuzfahrt kommen konnte.

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten
Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Mann bringt Corona an Bord – mehr als 700 Menschen infiziert

Die Forscher hatten dazu Proben von 148 Passagieren und den Crew-Mitgliedern genommen. Eine genetische Analyse des Erregers durch japanische Wissenschaftler zeige nun, dass alle Coronaviren dieselbe Mutation aufweisen.

Das deute darauf hin, dass „die Ausbreitung von SARS-CoV-2 an Bord der Diamond Princess von einem einzigen Ereignis vor Beginn der Quarantäneperiode ausging“, folgerten sie.

+++ Kreuzfahrt: Aida-Fans traurig! Ist es etwa der Abschied von DIESER Flotte? +++

HIER sehen Wissenschaftler den Infektionsherd an Bord

Die Ansteckungen, ausgehend von dem 80-jährigen Mann, begannen den Forschern zufolge wahrscheinlich während großer Versammlungen in Gemeinschaftsräumen, „wo die Passagiere tanzten, sangen, einkauften und Shows besuchten“.

--------------------

Mehr Themen:

Tui: Reiseveranstalter sagt Kreuzfahrt-Reise ab – die Begründung macht stutzig

Kreuzfahrt-Schock! Reederei ist pleite – diese beliebten Schiffe könnten nun verschrottet werden

Tui: Kreuzfahrt-Unternehmen macht große Ankündigung – und stößt bei Kunden auf Verwunderung! „Sehr mysteriös“

--------------------

Der 80-Jährige hatte sich zuvor während eines Landgangs in Hongkong mit dem Virus infiziert.

Die Reise der „Diamond Princess“

Im Januar war das Schiff mit 3600 Gästen und Crewmitgliedern in Japan für eine 14-tägige Reise in See gestochen. Nach dem Urlaubstrip ging es für den Ozeanriesen und alle Menschen an Bord direkt in Quarantäne.

--------------------

Die „Diamond Princess“:

  • Seit 2004 fährt das Schiff Urlauber über die Weltmeere
  • Sie bietet Platz für 2670 Passagiere auf 13 Decks
  • Über die Hälfte der 1337 Kabinen verfügt über einen Balkon
  • Es gibt mehrere Hauptspeisesäle und ein 24-Stunden-Speise-Buffet
  • Für die Freizeitgestaltung außerdem vier Pools sowie einen Kinderpool, ein Theater im Broadway- und Las-Vegas-Stil, ein Spielkasino, das Atrium mit Shops und Kunstgalerie sowie die Skywalkers-Disco

--------------------

+++ Kreuzfahrt: Kapitänin verrät – DAS erwartet sie von der Crew +++

Das Schiff legte dazu am 3. Februar von den japanischen Behörden im Hafen von Yokohama an. 712 Menschen hatten sich an Bord mit dem Virus infiziert, sieben starben. Zeitweise registrierten die Behörden die meisten Infektionen außerhalb Chinas. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN