Kreuzfahrt: Diese Neuerung an Bord der Aida sorgt für Diskussionen – „Überflüssig“

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Damit sorgt Aida für gemischte Gefühle bei Kreuzfahrt-Fans. Die Reederei hat sich etwas ganz Besonderes für die Passagiere eines Schiffes, das im Winter in See stechen wird, ausgedacht.

Damit diese auf hoher See in winterliche Stimmung kommen, wird es auf dem Kreuzfahrt-Schiff eine neue Attraktion geben. Doch das finden nicht alle Fans so super, wie unser Partnerportal „MOIN“ berichtet.

Kreuzfahrt: Aida bringt Passagiere in Weihnachtsstimmung – doch die finden das „überflüssig“

Wie die Reederei in einer Mitteilung ankündigt, wird sich an Deck der „Aida Prima“ mit Beginn der besinnlichen Jahreszeit eine kuschelig winterliche Atmosphäre verbreiten. „Zur Advents- und Weihnachtszeit verwandelt sich das Sportdeck von ‚Aida Prima‘ in einen festlich geschmückten Weihnachtsmarkt mit zünftigem Glühwein, kandierten Äpfeln und weiteren kulinarischen Leckerbissen.“

Doch die Hauptattraktion sorgt für große Diskussionen bei den Kreuzfahrt-Fans auf Facebook. Während sich einige auf die thematische Kreuzfahrt freuen, sind viele eher gespaltener Meinung. Sie finden die Idee absolut „überflüssig“ und brauchen so etwas nicht auf hoher See.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

-------------

Mehr von MOIN.DE:

-------------

Was sich Aida da gedacht hat und wieso die Passagiere sich dermaßen darüber aufregen, erfährst du bei unserem Partnerportal „MOIN.DE“. (mbo)