Kreuzfahrt: Experte verrät – wenn du DARAUF verzichtest, sparst du richtig Geld

Ein Kreuzfahrt-Experte verrät Spartipps für deinen Urlaub. (Symbolbild)
Ein Kreuzfahrt-Experte verrät Spartipps für deinen Urlaub. (Symbolbild)
Foto: imago images / Arnulf Hettrich

Für viele Menschen gilt eine Kreuzfahrt als DER Traumurlaub schlechthin. Schade nur, dass das Urlaubsvergnügen schnell teuer werden kann.

Doch wer genau hinsieht, kann oft ordentlich Kohle sparen. Kreuzfahrt-Experte Dave Dutton weiß, wie das geht. In seinem Buch „How To Be A Crafty Cruiser“, das dem britischen „Express“ vorliegt, verrät er zwei Spartricks – und warum die am Ende für dich nicht ungefährlich sein könnten.

Auf der Kreuzfahrt sparen: So geht's

Viele Passagiere wollen laut Dutton schon vor der Reise sparen und verzichten daher auf das All-Inlcusive-Paket. Das könne teuer werden, vor allem, wenn du dir auf der Kreuzfahrt hin und wieder ein Glas Alkohol gönnst.

Solche Extras seien auf dem Kreuzfahrtschiff dann meist teurer, als wenn du sie schon vor dem Reiseantritt hinzubuchst. Das All-Inclusive-Paket schließe außerdem aus, dass du am Ende mehr Geld ausgibst als geplant.

Kreuzfahrt-Unternehmen spielen mit der Angst der Passagiere

In seinem Buch gibt Dutton einen weiteren Finanz-Trick. „Spar' dein Geld, indem du nicht auf die Ausflüge mitgehst, die das Kreuzfahrtunternehmen organisiert“, heißt es da. Das sei oft deutlich teurer, als selbst einen Ort zu erkunden – auch, wenn dabei Eintrittsgelder anfallen.

----------------------------

Weitere Kreuzfahrt-News :

Kreuzfahrt: Achtung! Mit DIESER Lüge täuscht die Crew die Passagiere

Kreuzfahrt: Crew-Mitglied warnt – DAS solltest du niemals tun!

Top-Themen des Tages:

Whatsapp hat neues Update – und die Nutzer drehen durch: „Was zur Hölle...“

Lotto: Mann gewinnt 10 Millionen - unglaublich, als was er jetzt arbeitet

----------------------------

Dennoch würden die Kreuzfahrtunternehmen ihre eigenen Touren massenhaft verkaufen. „Sie spielen mit deiner Angst. Sie sagen dir, dass das Schiff ohne dich wegfährt, wenn du zu spät kommst, weil vielleicht der öffentliche Nahverkehr streikt“, verrät Dutton.

Es werde generell nur auf die Gäste gewartet, die den Ausflug auf dem Kreuzfahrtschiff gebucht haben.

So kommst du auch zum Ziel

„Du kannst aber einen Haufen Geld sparen, wenn du darauf verzichtest. Du kannst dir stattdessen ein Taxi oder einen Minibus mit anderen Reisenden teilen, die das gleiche Ziel haben“, erklärt Dutton. Taxis würden immer am Pier für die Kreuzfahrtgäste bereitstehen.

Wer sich vorher nach den besten Sehenswürdigkeiten erkundige, könne seinen Tagesauflug leicht selbst planen. „Mit den Fahrern verhandelst du dann einen guten Preis. Außerdem kennen sie sich vor Ort bestens aus“, nennt er im „Express“ einen weiteren Vorteil der privat organisierten Tour.

Selber planen spart bares Münze

Der Kreuzfahrt-Experte gibt zwar zu, dass es tatsächlich hin und wieder passiere, dass die Urlauber nicht mehr rechtzeitig zum Schiff zurückkehren und zurückgelassen werden müssen.

Deswegen sollten die Kreuzfahrt-Urlauber auf Landgang immer die Uhr im Auge behalten – dann könne nichts schief gehen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN