Kreuzfahrt: DIESE Corona-Neuerung gibt es jetzt am Ende der Reise

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten
Beschreibung anzeigen

Dank Corona schippern aktuell kaum Kreuzfahrt-Dampfer über die Weltmeere. Doch die Reedereien hoffen, dass es bald wieder richtig losgeht. Das bringt aber auch einige Änderungen für die Kreuzfahrt-Passagiere an Bord. „Mein Schiff“ legt vor.

Wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet, schippern derzeit noch zwei Kreuzfahrt-Schiffe von „Mein Schiff“ auf See, natürlich mit weniger Gästen als sonst. Landgänge sind jedoch meist Tabu.

Kreuzfahrt: Zweiter Corona-Test nötig

Nun kommt noch eine wichtige Änderung auf Passagiere zu, die Richtung Süden reisen wollen. Denn trotz unterschiedlicher Inzidenzwerte hat man bislang keinen klaren Unterschied zwischen den Kanarischen Inseln und dem spanischen Festland gezogen.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Kreuzfahrt-Passagiere brauchen negatives Test-Ergebnis

Damit die Kreuzfahrt-Reisen weiterhin stattfinden können, müssen Reisende nun zusätzlich vor ihrer Rückkehr nach Deutschland einen negativen Covid-19-Test vorweisen. Sonst droht eine Quaramtäne.

Der Test soll laut der Reederei Tui ganz entspannt auf dem Dampfer selbst vorgenommen werden können. Die Gäste werden kurz vor Ende ihrer Reise darüber informiert.

---------------

Weitere Kreuzfahrt-News:

---------------

Doch es gibt bei diesem Test einen Haken, der die Kreuzfahrt-Passagiere von „Mein Schiff“ ganz und gar nicht gefallen dürfte. Welcher das ist, liest du bei MOIN.DE. (ldi)

+++ Kreuzfahrt: Anbieter macht eine Ankündigung, die Fans auf die Palme bringt! „Wie viel Lack muss man gesoffen haben?“ +++

Ebenfalls interessant: Die erste britische Reederei führt eine Impfpflicht an Bord ein. Ziehen deutsche Kreuzfahrt-Unternehmen nach? Hier erfährst du mehr <<<