Kreuzfahrt: Endlich! Behörde lockert Corona-Regeln für Schiffe in DIESEN Urlaubsgebieten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Kreuzfahrt-Fans können sich freuen!

Corona hält die Welt noch immer im Würgegriff, trotz weltweiter Impfungen, 3G- und 2G-Regeln steigen die Inzidenzen wieder an, je näher es in Richtung Winter geht. An Kreuzfahrt-Ferien war lange Zeit nicht zu denken, längst sind sie wieder unter Einhaltung diverser Regeln und Hygienemaßnahmen möglich.

Es könnte jetzt aber eine deutliche Lockerung geben. Zwar hat die US-Gesundheitsbehörde CDC die Corona-Regeln für die Kreuzfahrt bis zum 15. Januar 2022 verlängert. Doch einige Regeländerungen erleichtern den Reedereien den Betrieb.

Kreuzfahrt: Endlich! Behörde lockert Regeln für Schiffe in DIESEN beliebten Urlaubsgebieten

Die Conditional Sailing Order (CSO) wäre Ende Oktober ausgelaufen. Jetzt ist sie nochmal um drei Monate verlängert worden. Doch schon ab dem 1. November dürfen Kreuzfahrt-Reisen endlich wieder länger als sieben Tage lang sein. Die CSO hat nämlich eine Begrenzung auf maximal eine Woche Kreuzfahrt vorgesehen. Das berichtet das Branchen-Portal „cruisetricks.de“.

Und: Die CSO gilt ab November nur noch für Schiffe, die NICHT unter US-amerikanischer Flagge fahren. Aktuell ist die „Pride of America“ von Norwegian Cruise Line auf Hawaii das einzige große Kreuzfahrtschiff, das derzeit unter amerikanischer Flagge fährt. Es kann dann also unbegrenzt lange auf See stechen.

--------------------------------

Das sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA):

  • eine föderale Republik in Nordamerika, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt, fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht
  • Hauptstadt Washington D.C., rund 331 Millionen Einwohner (Stand 2020)
  • politische, wirtschaftliche und militärische Weltmacht
  • seit dem 4. Juli 1776 von Großbritannien unabhängig

--------------------------------

Kreuzfahrt: USA, Karibik und Alaska wieder Fahrziele

Nach Auslaufen der Conditional Sailing Order am 15. Januar 20200 soll das Regelwerk in ein freiwilliges Programm übergehen. So will die US-Gesundheitsbehörde gemeinsam mit den Reedereien für wirkungsvolle Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen sorgen, die ein erneutes Ausbrechen von Covid-19 verhindern sollen. Zudem gibt es mehrere kleinere Anpassungen und technische Details, die den Regelumfang für die betroffenen Reedereien praktikabler machen sollen.

--------------------------------

Mehr News über Kreuzfahrten:

++ Kreuzfahrt: Familie will an Bord gehen, doch dieser Anruf verändert alles – „Wie Strafgefangene vom Schiff geholt“ ++

++ Kreuzfahrt: Aida verscherzt es sich mit einer Stammkundin – dieses Bild zeigt warum ++

--------------------------------

Das Regelwerk ist am 30. Oktober 2020 in Kraft getreten, hat den Kreuzfahrt-Betrieb nahezu unmöglich gemacht. Sie gilt für Kreuzfahrtschiffe mit mehr als 249 Personen an Bord, Schiffscrew inklusive. Im Juli 2021 hat die US-Gesundheitsbehörde die Regeln gelockert, weil viele Reedereien außerhalb der USA ihren Betrieb fortgesetzt hatten. Jetzt sind auch endlich wieder Alaska und die Karibik neben den USA wieder als Kreuzfahrtziele erlaubt.

--------------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Urlaub an der Nordsee: Heftige Aufnahme vom Strand lässt Touristen ausrasten! „Bescheuert“ ++

++ Lotto: Frau staubt 8,6 Millionen Euro ab – was danach mit ihrem Leben passiert, ist schrecklich ++

++ „Let's Dance“: Süße Neuigkeiten – endlich dürfen es alle wissen ++

--------------------------------

Der nächste Urlaub auf hoher See kann also kommen... (mg)