Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Passagiere sorgen für Stress an Bord – „Wären auf dem Campingplatz besser aufgehoben“

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Urlauber an Bord von Kreuzfahrt-Schiffen dürfen sich wieder über mehr Freiheiten freuen. Sei es am Buffet oder auf der Tanzfläche, in vielen Bereichen der Schiffe kehrt wieder mehr Normalität ein. Doch nicht jeder verhält sich dabei so, dass alle Gäste auf ihre Kosten kommen …

Manchmal sind es andere Passagiere, die die Freude an einer Kreuzfahrt trüben können. Auch nun sorgten Urlauber für mächtig Ärger bei ihren Mitreisenden. Unser Partnerportal MOIN.DE berichtet, über die Ärgernisse.

Kreuzfahrt: Ärger über Benehmen von Passagieren an Bord

In einer Facebook-Gruppe für „Mein Schiff“-Fans veröffentlichte ein Mann das Foto eines Schildes vor dem Bord-Restaurant. Darauf ist der deutliche Hinweis zu lesen, dass sich Gäste bitte bei ihrem Restaurantbesuch angemessen kleiden sollen.

—————

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

—————

Überflüssig findet das der Mann, „da sich sowieso die wenigsten Passagiere daran halten“. Denn was eigentlich eine klare Sache sein sollte, scheinen nicht alle Urlauber einzusehen.

Laut dem Verfasser des Beitrags sollen viele Urlauber mit kurzen Sporthosen und Schlappen in den Restaurants unterwegs sein. „Nun ja, wenn sie sich so wohlfühlen“, sagt er gegenüber MOIN.DE. Doch als wären die sportlichen Outfits nicht genug: „Einige meinen sogar, im Bademantel erscheinen zu müssen“, so der Mann weiter.

Kreuzfahrt: Auch andere Urlauber sind verärgert

Letztendlich ist die Kleiderwahl ja eine sehr individuelle Frage, doch hier gehe es um den Respekt den Mitarbeitern an Bord gegenüber, begründet der Mann seinen Ärger.

Auf Facebook trifft sein Frust auf viel Zustimmung. In den Kommentaren stimmt ein anderer Urlauber zu: „Das Thema wird es leider immer wieder geben. Ich denke auch manchmal, ich wäre in der Reha, wenn ich mir so anschaue, mit welchen Klamotten da manche rumlaufen. Die wären auf ’nem Campingplatz besser aufgehoben.“ Not amused, könnte man zusammenfassend sagen!

—————

Weitere News von MOIN.DE:

Nordsee: Urlauber genervt von dieser Regel – jetzt wollen sie woanders hin

Uelzen: Schrecklicher Unfall auf der Bundesstraße – zehn Menschen zum Teil schwer verletzt

Sankt Peter-Ording: Wie voll ist es in SPO? Familie zieht eindeutiges Fazit

Rügen: Hier soll ein Stück Geschichte verschwinden – „Wir kämpfen um deren Verbleib“

—————

Mehr Reaktionen und weitere Details zu dem Ärgernis erfährst du bei den Kollegen von MOIN.DE. (cm)