Kaufland bietet Diät-Kartoffel an – das ist das Geheimnis der Knolle

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitz im baden-württembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Beschreibung anzeigen

Kartoffeln sind äußerst gesund, allerdings auch voll mit - wenn auch für den Körper nicht per se schlechten - Kohlenhydraten. Da die oft bei einer Low-Carb-Diät eliminiert werden müssen, setzt Kaufland nun auf eine besondere Knolle.

Kaufland hat seine Palette an beliebten Low-Carb-Produkten um eine Kartoffelsorte erweitert.

Kaufland setzt auf Diät-Kartoffel im Sortiment

„Die Kartoffel ist von unserem Speiseplan kaum wegzudenken und steckt voller Nährstoffe und Vitamine. Für Kunden, die sich low-carb ernähren möchten, ist die Linella eine ideale Alternative“, sagt Stefan Lukes, Geschäftsführer Einkauf Obst und Gemüse.

Denn: Die neu gezüchtete Kartoffelsorte hat 30 Prozent weniger Kohlenhydrate als andere Knollen, so lautet das Versprechen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kaufland: Kundin durchblättert Prospekte und macht erstaunliche Entdeckung – „Wie kann das sein?“

Rewe, Kaufland & Co.: Krasses Urteil! DIESE beliebten Getränke fallen im Test durch

Kaufland: Nach Rassismus-Eklat zieht der Discounter jetzt drastische Konsequenzen

Kaufland: Kunde stöbert in Prospekt – bei diesem Angebot klingeln bei ihm die Alarm-Glocken

-------------------------------------

Erhältlich sei sie bundesweit in allen Kaufland-Filialen. Die innovative Knolle entstand durch die gemeinsame Arbeit von Kaufland und Europlant Pflanzenzucht. Verschiedene Sorten wurden so weiterentwickelt, dass der Kohlenhydratanteil um knapp ein Drittel reduziert werden konnte. Ob das nötig ist bei einer bewussten und gesunden Ernährung, sei dahingestellt.

Die Kartoffelnknolle werde umweltschonend angebaut, vorwiegend in Familienbetrieben in Niedersachsen. Die Kartoffel sei mild im Geschmack und vorwiegend festkochend, weshalb sie sich vor allem für Salate, zum Backen oder Braten eigne.

Low-Carb-Diät kann durch die Knolle unterstützt werden

Wer auf eine Diät setzt, bei der weniger Kohlenhydrate aufgenommen werden, kann mit dieser Knolle also unter Umständen punkten.

Allerdings sollte auch dabei drauf geachtet werden: Die Masse macht den Unterschied. Wer also nun denkt, er könne viel mehr von der Low-Carb-Kartoffel essen als von normalen Knollen, der wird an seinem Gewicht nicht viel ändern. (fb)