Jens Spahn (CDU): Irritierendes Plakat aufgetaucht! Ministerium leitet rechtliche Schritte ein

Solche Plakate von Jens Spahn hängen bundesweit an Bushaltestellen.
Solche Plakate von Jens Spahn hängen bundesweit an Bushaltestellen.
Foto: Extinion Rebellion

Wirbt Jens Spahn (CDU) nun für vegane Ernährung? In gleich mehreren Städten, wie Leipzig, Berlin, Bonn und München sind Plakate mit dem Gesicht des CDU-Politikers Spahn aufgetaucht, die dies vermuten lassen. Das Bundesgesundheitsministerium soll jetzt sogar rechtliche Schritte prüfen!

Jens Spahn (CDU): Wirbt der Gesundheitsminister hier für vegane Ernährung?

Auf den ersten Blick sieht das Plakat, das an U-Bahn-Stationen und Bushaltestellen hängt, täuschend echt aus. Darauf ein Bild des Gesundheitsministers Spahn und der Slogan: „Ich verhindere Pandemien und bleibe gesund. Weil vegane Vollwerternährung das Beste für Erde, Mensch und Tier ist.“ Die Kampagne sieht täuschend echt aus.

+++ Sophia Thomalla attackiert Jens Spahn: „Ehrlich gesagt habe ich keinen Bock...“ +++

Weiter unten ein Logo in den Landesfarben, welches dem des Gesundheitsministeriums ähnelt. Doch es ist ein stilisierter Stierkopf, daneben steht #wirgegentierindustrie.

Plakate mit Jens Spahn (CDU) werben für vegane Ernährung

Die Plakate ähneln der „Zusammen gegen Corona“-Initiative. Es gibt auch ein weiteres Motiv mit Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Darauf wird ebenfalls für eine vegane Lebensweise geworben.

Wenn nicht das Gesundheitsministerium oder der CDU-Politiker für die Plakate verantwortlich sind, wer steckt dann hinter dieser Aktion? Offenbar die Tier- und Klimagerechtigkeitsbewegung Animal Rebellion, deren Logo der Stierkopf ist.

-----------

Weitere News zur CDU:

Berlin: Klima-Aktivisten beschmutzen CDU-Zentrale – doch sie bereuen ihre Randale bitter

Philipp Amthor legt Posten nieder: „Es war ein Fehler!“

AfD: Horst Seehofer kritisiert die Partei scharf – doch dann geht er einen Schritt zu weit

----------------

Wer ist für das Spahn-Plakat verantwortlich?

In einer Mitteilung bekannte sich die Gruppierung am Mittwoch zu den Plakaten. Unter dem Namen „Zeit für Veränderung“ fordert sie eine Agrarwende hin zu einem pflanzenbasierten Ernährungssystems.

-----------

Das ist Jens Spahn:

  • Geboren und aufgewachsen in Ahaus
  • 1995 eingetreten in die Junge Union
  • 2002 im Wahlkreis Steinfurt I/ Borken I in den Bundestag gewählt
  • zwischen 2009 und 2015 Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CDU
  • seit dem Jahr 2012 Mitglied des Bundesvorstandes der CDU
  • seit März 2018 Bundesminister für Gesundheit

-------------

Ziel der Aktivisten sei es den „Zusammenhang von Klimakrise und Tierindustrie in den Fokus der öffentlichen Debatte“ zu rücken.

+++ Cem Özdemir: Grünen-Politiker rastet aus – „Halten Sie bitte die Fresse!“ +++

Bundesministerium prüft rechtliche Schritte

Die Aktion von Animal Rebellion ist im Bundesgesundheitsministerium wohl nicht so gut angekommen. Wie „Watson“ berichtetet, prüft die Behörde sogar rechtliche Schritte.

Vom Bundesamt für Verfassungsschutz werden diese sogenannten Adbusting-Aktionen inzwischen als linksextremes Gewaltdelikt eingeordnet. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN