Ivanka Trump zeigt Familienbild – ein Detail sorgt für Ärger

Eigentlich wollte Ivanka Trump (l.) nur ein Familienfoto auf Twitter posten. Bei der Wahl des Hashtags passierte ihr aber ein peinlicher Fehler. (Symbolbild)
Eigentlich wollte Ivanka Trump (l.) nur ein Familienfoto auf Twitter posten. Bei der Wahl des Hashtags passierte ihr aber ein peinlicher Fehler. (Symbolbild)
Foto: imago images / AAP

Washington. Trump und Twitter – kaum eine andere Kombination hat in der jüngeren Vergangenheit so verlässlich und regelmäßig Gründe für Empörung geliefert. Meist geht es dabei um das, was der US-Präsident und Impeachment-Überlebende Donald Trump im Netz von sich gibt.

Doch jetzt steht plötzlich seine Tochter und Beraterin Ivanka Trump im Fokus des Shitstorms. Eigentlich hatte die 38-Jährige nur ein Familienfoto anlässlich der Rede ihres Vaters zur Lage der Nation gepostet. Doch einer ihrer ausgewählten Hashtags fliegt Ivanka jetzt um die Ohren.

Ivanka Trump nutzt ausversehen Boyband-Hashtag

Zu ihrem Foto schreibt Ivanka Trump auf Twitter: „#BTS. State of the Union #SOTU“. Der Hashtag „#SOTU“ steht selbstverständlich für „State of the Union“, mit „#BTS“ dagegen könnte „Behind The Scenes“ (deutsch: Hinter den Kulissen) gemeint sein.

Blöd nur, dass „BTS“ auch der Name einer südkoreanischen Boyband ist, die aktuell für Furore in der Musikszene sorgt. Allein in ihrem Heimatland haben die sieben Musiker (22 bis 27 Jahre alt) bereits mehr als 15 Millionen Alben verkauft. Die K-Pop-Gruppe wird international von Musikpreisen überhäuft und erfreut sich einer loyalen Fanbase rund um den Globus.

Und die BTS-Fans haben überhaupt keine Lust darauf, dass der Name ihrer geliebten Band als Hashtag in einem Tweet von Donald Trumps Tochter landet. „Die südkoreanische Boygroup BTS besitzt nun diesen Hashtag“, erklärt ein Fan. „Bitte tue das nie wieder, wir schätzen diese Verbindung nicht.“

Fans der Band BTS rasten aus

„Der BTS-Hashtag gehört dem WAHREN Präsidenten, Ma'am“, schreibt eine Userin und fügt das Video eines BTS-Auftritts hinzu. Bilder und GIFS der sieben Boyband-Mitglieder sammeln sich unter dem Tweet der Präsidententochter, stets versehen mit wütenden oder sarkastischen Kommentaren der aufgebrachten Fans.

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Interessant ist hierbei zu erwähnen, dass Ivanka Trump eigentlich mit der erfolgreichen Band vertraut sein müsste. Vor zwei Jahren erzählte sie noch, dass ihre Kinder riesige K-Pop-Fans seien und besonders gerne die Musik von BTS hören. (at)

 
 

EURE FAVORITEN