Italien: Grausames Seilbahn-Unglück in Piemont! 14 Tote gefunden – die Suche geht weiter

Piemont (Italien): Mittlerweile wurden 14 Tote nach Seilbahn-Unglück gefunden.
Piemont (Italien): Mittlerweile wurden 14 Tote nach Seilbahn-Unglück gefunden.
Foto: Uncredited/Soccorso Alpino e Speleologico Piemontese/dpa

Grausamer Seilbahn-Unfall in Piemont (Italien)!

Eine Seilbahn ist am Sonntag (24. Mai) am Lago Maggiore in Italien abgestürtzt. Bislang konnten 14 Tote gefunden werden.

Italien: Zwei Kinder im kritischen Zustand – Familie aus Israel stirbt

Das Unglück in Italien ereignete sich im Urlaubsort Stresa, der am Ufer des Lago Maggiore liegt.

Ein Foto der Feuerwehr zeigte die abgestürzte Kabine in einem Waldstück. Laut Bergrettung waren zwei Hubschrauber im Einsatz. Den Agenturberichten zufolge sollen zwei Kinder (9 und 5) in kritischem Zustand in eine Turiner Klinik geflogen worden sein. Das ältere Kind musste wiederbelebt werden.

Am Montag bestätigte auch das israelische Außenministerium den Tod einer Familie aus Israel. Getötet wurden bei dem Unglück demnach ein Ehepaar und ihr zweijähriger Sohn, die in Italien lebten und arbeiteten. Gestorben seien zudem die Großeltern der Frau, die zu Besuch in Italien waren.

-------------

Das ist Italien:

  • ist ein Land in Südeuropa und Mitglied der EU
  • die Hauptstadt ist Rom, die Währung der Euro
  • mit Vatikanstadt und San Marino sind zwei Kleinstaaten vollständig von Italien umschlossen
  • die Nationalhymne heißt "Il Canto degli Italiani"
  • ist das Land mit den meisten UNESCO-Welterbestätten

----------------

Italien: Absturz wirft weiterhin Rätsel auf

Laut dem italienischen Portal „Ansa“ sei ein Kabelriss im oberen Bereich der Bahn demnach für das Unglück verantwortlich. Die Gondel soll in ein Waldgebiet 80 Meter in die Tiefe gestürzt sein. Die Unglücksstelle sei nur schwer zugänglich.

Die Seilbahn verbindet den Ort Stresa mit dem knapp 1.500 Meter hohen Monte Mottarone. Laut der Nachrichtenagentur Ansa war die Seilbahn von 2014 bis 2016 überholt worden.

Die Unfallursache wird weiterhin untersucht.

-----------

Top-News:

Ebay Kleinanzeigen: Frau verkauft Gardinen – unglaublich, welche Nachricht sie dann erhält

Urlaub an der Ostsee: Frau macht schockierende Beobachtung und richtet Appell an alle Besucher

Urlaub in Italien: Reise endet für deutsche Familie im Horror – Kind (†4) stirbt bei Ausflug

Euro: Dieses 2-Cent-Stück ist 400 Euro wert – hast du es?

-----------

Italien: Große Trauer um die Opfer

Liguriens Regionalpräsident Giovanni Toti drückte den Menschen im Piemont sein Beileid aus. Die Tragödie versetze einen in Trauer – an einem Sonntag, der eigentlich für die Hoffnung stehen sollte, schrieb EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni auf Twitter. Der Parteichef der rechten Partei Lega, Matteo Salvini, schrieb, es gebe keine Worte dafür.

Auch EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen sprach den Familien der Opfer per Twitter „Europas tiefes Mitgefühl“ aus. EU-Ratspräsident Charles Michel und der EU-Parlamentspräsident David Sassoli drückten ebenfalls ihre Anteilnahme aus.

+++ Wetter in Deutschland: Experte gibt düstere Prognose – „In diesem Jahr ist alles anders“ +++

Die Gegend um den Lago Maggiore ist bei Italien-Urlaubern beliebt. Erst seit Samstag dürfen in Italien die Seilbahnen wieder ihren Betrieb aufnehmen. Das hatte die Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi in Zuge von Lockerungen der Corona-Beschränkungen kürzlich beschlossen. (ldi/dpa)