Instagram: Langersehnte Funktion soll kommen – doch es gibt einen Haken

Instagram ist eine der populärsten Apps der Welt.
Instagram ist eine der populärsten Apps der Welt.
Foto: imago images / PanoramiC

Na, endlich!

Instagram soll bald eine neue Funktion bekommen – auf DIE haben Millionen User lange gewartet. CEO Adam Mosseri (36) hat auf Twitter mitgeteilt, dass derzeit eine kleine Gruppe von Nutzern die Möglichkeit hat, im Browser Direktnachrichten zu verschicken! Das war bislang nur in der App-Version von Instagram möglich.

Haken: Noch läuft nur eine Testphase

Sollte diese Testphase erfolgreich laufen und gut ankommen, soll die Funktion der gesamten Community zur Verfügung gestellt werden. Noch heißt es also: Geduld haben!

Auch Push-Mitteilungen über Desktop sollen kommen

Bis auf das Endgerät soll sich beim Chatten nichts ändern. Wie schon in der App sollen auch auf dem Browser Gruppenchats erstellt werden können, Nachrichten per Doppelklick geliked und Fotos versendet werden können. Laut „The Verge“ sollen sogar Push-Mitteilungen über den Desktop möglich sein.

-------------------------------

Mehr Top-News des Tages:

++ NRW: Trügerische Ruhe im Rocker-Milieu – deshalb könnte sie schon bald vorbei sein! ++

++ Michael Wendler: Penis-Eklat – zeigt er DESHALB sein bestes Stück im Netz? ++

-------------------------------

Instagram gehört zum Facebook-Imperium von Mark Zuckerberg. Der 35-Jährige will den Fokus immer mehr auf Privatnachrichten legen. Erst vor kurzem wurde ein Chat-Sticker eingeführt, das man in einer Instagram-Story platzieren kann und sich daraus ein Chatfenster öffnen lässt. Laut Zuckerberg selbst sind Privatnachrichten, Gruppen und Stories die mit Abstand am schnellsten wachsenden Bereiche in der Online-Kommunikation. (mg)

 
 

EURE FAVORITEN