Hund: Schock-Fund! Hilfloser Welpe neben Mülleimer ausgesetzt

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Schock-Fund rund um einen Hund.

Der hilflose Vierbeiner wurde einfach neben einem Mülleimer ausgesetzt. Doch der Hund hatte Glück im Unglück.

Hund: Schock-Fund in Mülleimer

Mit dieser Entdeckung hatte eine Frau im Hamburger Stadtteil Ottensen sicherlich nicht gerechnet. Wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet, war die Frau am Samstagabend in dem Stadtteil unterwegs, als sie plötzlich ein Quieken hörte.

---------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • Die wilde Stammform ist der Wolf
  • Weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • Allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

Die Geräusche schienen aus einer Tasche zu kommen, welche neben einem Mülleimer abgestellt worden war. Darin machte sie einen schockierenden Fund: in der Tasche befand ist ein Welpe. Er war hier offenbar ausgesetzt worden, denn vor Mutter oder dem Halter des Hundes fehlte jede Spur.

Hund: Frau findet ausgesetzen Welpen

Glücklicherweise kam eine weitere Frau hinzu, die das Tier warm hielt während die Polizei alarmiert wurde. Letztendlich wurde der junge Hund von einem Tierrettungsfahrer des Hamburger Tierschutzvereins (HTV) abgeholt und ins Tierheim Süderstraße gebracht.

---------------

Weitere News von MOIN.DE:

Aida: SIE sind endlich zurück an Bord – „Da ist uns das Herz aufgegangen“

Haspa: Drastische Preiserhöhung! Darauf müssen sich Kunden jetzt einstellen

Rostock: Diese Pläne der Stadt sorgen für Protest – „So traurig“

---------------

„So einen grausamen Fall von Tieraussetzung erleben wir nicht alle Tage – zum Glück. Frankie, wie wir den kleinen Welpen genannt haben, hatte einen Schutzengel. Er wurde schnell gefunden. Ohne Hilfe wäre er innerhalb weniger Stunden qualvoll verhungert, verdurstet oder erfroren“, wird die tierärztliche Leitung des HTV, Urte Inkmann, in der Mitteilung des Tierheims zitiert.

Glücklicherweise geht es dem kleinen Welpen aber insgesamt ganz gut. Er wird jetzt in dem Tierheim rund um die Uhr betreut. Da der Hund kurz nach der Geburt ausgesetzt wurde, kann man davon ausgehen, dass er ein ungewollter Nachwuchs gewesen ist. Welche bitte das Tierheim noch hat, erfährst du auf „MOIN.DE“. (gb)