Hund: Verrückt! So einen Vierbeiner hast du noch NIE gesehen

Hund: So stellen wir uns einen Dackel vor – doch Welpe Moo aus Miami sieht komplett anders aus! (Symbolbild)
Hund: So stellen wir uns einen Dackel vor – doch Welpe Moo aus Miami sieht komplett anders aus! (Symbolbild)
Foto: imago images / Deutzmann

Miami. Eigentlich ist Moo ein ganz normaler Dackel – aber dennoch erntet der Hund überall erstaunte Blicke!

Denn der sieben Monate alte Welpe aus Miami sieht überhaupt nicht so aus, wie man es von einem Hund seiner Rasse erwartet. Während Moos Kopf typisch schwarz und braun gefärbt ist, beginnt vom Hals abwärts das pure Kontrastprogramm.

Hund: Dackel-Welpe sorgt mit ungewöhnlichem Fellmuster für Aufsehen

Flüchtig könnte man Moo für einen zu klein geratenen Dalmatiner halten – denn das Fell des Dackels ist vom Hals abwärts weiß mit schwarzen Flecken! „Es sieht so aus, als würde sein Körper nicht zu seinem Kopf passen“, meint Moos Besitzerin Victoria Hoffman.

Wenn erstaunte Beobachter die 24-Jährige auf das ungewöhnliche Fell ihres Dackels ansprechen, vermuten sie oft einen künstlichen Mantel oder einen Hunde-Pyjama – und können schier nicht glauben, dass es sich um eine natürliche Färbung handelt.

+++ Hund winselt 2 Stunden in heißem Auto – als die Polizei den Besitzer findet, macht er DIESE dreiste Ankündigung +++

„Moo bekommt überall viel Aufmerksamkeit, egal ob in sozialen Netzwerken oder im alltäglichen Leben“, so Hoffman. „Die Leute lieben sein Fell und seine lustige Persönlichkeit.“ Auf Instagram begeistert der Welpe rund 13.300 Follower, auf der Straße werden Victoria und ihr Hund oft für Fotos angehalten. „Er ist unser kleiner Star“, erzählt die 24-Jährige.

--------------------------------

Über Dackel:

  • Der Dackel wird auch Dachshund oder Teckel genannt
  • Die verschiedenen Arten Dackel, Zwergdackel und Kaninchendackel werden zusätzlich noch in Kurzhaar-, Langhaar- oder Rauhaardackel unterteilt
  • Dackel wurden speziell als Jagdhund gezüchtet und bereits im Mittelalter eingesetzt
  • Er eigent sich besonders, um Tiere unter der Erde aufzuspüren (wie z.B. Dachse oder Füchse)

--------------------------------

+++ Hund: Zwei Vierbeiner völlig erschöpft in Hitze-Auto – es steht ausgerechnet HIER +++

Im Netz wird der süße Moo wegen seiner Musterung oft mit einer Kuh verglichen. Ob daher auch sein Name rührt?

Besitzer: Moo war „ein Segen“ während dem Corona-Lockdown

Gegenüber der britischen „Daily Mail“ betont die Halterin jedoch, dass Moo sehr viel mehr zu bieten hat als nur ein spezielles Fellmuster. Auch sein Charakter sei einzigartig. „Er hat eine Menge Haltung und ist aber auch super verschmust und süß“, so Hoffman.

„Er liebt es, all seine Spielzeuge an einem Ort haben, Wassermelone und Mandeln sind seine Lieblings-Leckerlis und er macht liebend gerne ein Nickerchen in Rückenlage unter seinem Bett“, erzählt die 24-Jährige von ihrem kleinen Welpen. „Ich bin niemals gelangweilt oder einsam, wenn Moo da ist.“

--------------------------------

Mehr News zum Thema Hund:

--------------------------------

Besonders während der schweren Corona-Pandemie in den USA sei Moo für Victoria und ihren Freund „ein Segen“ gewesen. Das Paar habe sich schon immer einen Dackel gewünscht. Doch erst durch den Lockdown waren die beiden – wenn auch gezwungenermaßen – lange genug zuhause, um einem Hund die nötige Zeit und Aufmerksamkeit schenken zu können.

Denn Kriterien der weltweiten Hundezucht-Organisation FCI zufolge müsste Moos Fellmusterung als Zuchtfehler eingestuft werden. (at)

 
 

EURE FAVORITEN