Hund: Horror-Unfall! Fellnase jagt Eidechse über Klippe – dann stürzt er 50 Meter in die Tiefe!

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Der absolute Albtraum für jeden Haustierbesitzer: In den USA stürzte ein Hund von einer 50 Meter hohen Klippe! Der Vierbeiner wollte nur eine Eidechse jagen. Dann kam es zu dem Horror-Unfall. Was dann jedoch geschah, grenzt an ein Wunder.

Was ein Pitbull-Mix und sein Besitzer da erlebt haben, macht wirklich sprachlos: Tyson jagte einer Eidechse hinterher. Dann stürzte er von einer 50-Meter-Klippe. Unglaublich: Der Hund überlebte! Von diesem Wunder berichtet unter anderem „RTL.de“.

Hund überlebt Sturz von Mega-Klippe

Die Retter von Wolfe County Search & Rescue erhielten einen Notruf von dem Besitzer. Dieser berichtete, dass sein Hund 50 Meter in die Tiefe gefallen war. Sofort begaben sich die Retter zum Fuße der besagten Klippe. Dort wollten sie nach dem verunglückten Vierbeinern Ausschau halten.

--------------------

Die beliebtesten Hunde-Rassen in Deutschland:

  • Platz 1: Labrador Retriever
  • Platz 2: Golden Retriever
  • Platz 3: Deutscher Schäferhund
  • Platz 4: Jack Russel Terrier
  • Platz 5: Yorkshire Terrier

-----------------------

Hund jagt Eidechse und fällt von Klippe

Auf dem Weg begegneten sie ein paar Wanderern, die einen unangeleinten Hund in der Nähe gesehen haben wollten. Nachdem der Besitzer ein Foto des verschollenen Vierbeiners zeigte, war klar: Bei dem gesichteten Hund handelte es sich um Tyson!

Der Pitbull-Mix hatte den Sturz überlebt. Nach kurzer Suche konnte er gefunden werden. „Er ist nicht mal gehumpelt. Ich meinte, er ist einfach herumgelaufen wie ein ganz normaler Hund. Es war einfach verrückt. Unglaublich“, wird einer der Retter von „RTL.de“ zitiert.

-------------------

Weitere Hunde-Themen:

Hund: Frau rettet einsame Fellnase – der Besitzer dreht deshalb komplett durch

Hund: Das Ordnungsamt kennt kein Erbarmen – Vierbeiner „Joko“ wird von seinem Lieblingsplatz verwiesen

Hund: Familie adoptiert Vierbeiner – kurz darauf kommt es zum tödlichen Drama

-----------------------

Was für ein schönes Happy End für Besitzer und Hund!

Wenn du Hunde magst, dann wird dir dieser Artikel mit Sicherheit sehr nahe gehen: Niemand will „Marley“ haben. Den traurigen Grund findest du hier. (cf)