Hund einfach in den Müll geworfen – was dann passiert, ist herzzerreißend

Ein trauriger Hund steht in einem Zwinger. (Symbolbild)
Ein trauriger Hund steht in einem Zwinger. (Symbolbild)
Foto: dpa

Als eine Frau in Kansas in den USA zu ihren Mülltonnen gegangen ist, konnte sie es nicht fassen: Hinter den Tonnen stand ein Käfig, darin ein Hund.

Abgemagert bis auf die Rippen, einen ängstlichen Blick auf die Frau gerichtet, stand der Hund in dem Käfig. Ohne Futter, ohne Wasser, einfach seinem Tod überlassen. Weggeworfen wie der Müll, der um ihn herum in den Tonnen lag.

Hund in den USA aus Müll gerettet

Die Frau nahm das Tier names Bowie auf und brachte es zu der Tierschutzorganisation Wichita Animal Action League in Kansas (USA).

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hund: Polizei klingelt bei Besitzerin – was die Beamten dann machen, lässt sie schockiert zurück

Hund: Frau will ihren vermissten Hund im Tierheim abholen – dann bekommt sie diese Horror-Nachricht

Hund: Frau färbt ihrem Vierbeiner das Fell – danach bemerkt sie ihren fatalen Fehler

Hund: Besitzerin wäscht Tier mit Shampoo – wie ihr Vierbeiner dann aussieht, hätte sie nicht für möglich gehalten

-------------------------------------

Eine Woche verbrachte der Hund in der Tierklinik, 24 Stunden umsorgt. Denn er war dem Tod den Ärzten zufolge näher als dem Leben.

Nach einer Woche durfte er zu den Pflegeeltern, wo er weiter aufgepäppelt werden sollte bis zur Adoption.

----------------

So kannst du deinen Hund vor Kälte und Schnee schützen:

  • Der Winter ist die dunkle Jahreszeit, trage immer eine Taschenlampe bei dir, so hast du deinen Vierbeiner besser im Blick
  • Auch Hunde können frieren. Bleibe stets in Bewegung oder sorge für einen Kälteschutz (zum Beispiel ein Mantel)
  • Frisst dein Hund zu viel Schnee, kann das zu Durchfall oder einer Entzündung der Magenschleimhaut führen
  • Vaseline auf die Pfoten verhindert schmerzhafte Vereisungen der empfindlichen Körperteile

---------------------

Hund kann endlich wieder rennen

Bowie hat schließlich sein endgültiges Zuhause gefunden und kann sein Glück kaum fassen.

Im Video siehst du die Verwandlung vom abgemagerten Hund zu einem quicklebendigen und wohlgenährten Tier.

Wie ein Baby, das zum ersten Mal läuft

„Er war wie ein Baby, das zum ersten Mal läuft. Als er merkte, dass er wieder rennen kann, hörte er gar nicht mehr damit auf. Er rennt jetzt wann immer er es darf, egal wie warm oder kalt es ist. Er liebt es“, sagt das Frauchen des Hundes.

Und jeder kann sehen: Dem Hund geht es zum Glück wieder gut. (fb)