Hund: Trauriges Corona-Drama – Frau teilt Bild ihrer Dogge, dann ...

Hund „Pop“ macht das Coronavirus zu schaffen – er ist einsam. Bilder der süßen Bulldogge findest du weiter unten im Text. (Symbolbild)
Hund „Pop“ macht das Coronavirus zu schaffen – er ist einsam. Bilder der süßen Bulldogge findest du weiter unten im Text. (Symbolbild)
Foto: imago images / Future Image

Das Coronavirus hat das Leben, wie wir es kannten, auf den Kopf gestellt. Weltweit hat die Pandemie inzwischen mehr als 200.000 Menschenleben gefordert. Nicht nur in Deutschland gelten harte Regeln, was das „Social Distancing“ – also den Abstand zu anderen Personen – angeht.

Zwischen all den großen Problemen, die das Coronavirus aufwirft, gibt es auch immer wieder kleine Geschichten, die einen einfach rühren. Dazu gehört auch die von Hund „Pop“. Durch die Corona-Krise geht sein Frauchen nur noch alleine mit ihm Gassi. Streicheleinheiten von Kindern oder ein anderer Hund als Weggefährte gehören dadurch der Vergangenheit an. Nun ging ein Bild der Bulldogge viral – und das Netz leidet mit dem knuffigen Vierbeiner.

Hund leidet unter Einsamkeit

Hund „Pop“ alias „Big Poppa“ hat es schwer: Durch das Coronavirus hat die Bulldogge alle Spielgefährten verloren, meist bleibt nur ein wehmütiger Blick in den Innenhof. Wie eine Erinnerung an alte Zeiten.

Genau davon hat Frauchen Rashida Ellis ein Foto gemacht. Und das ging prompt viral.

+++ Royals: Palast-Insider packt aus – DAS will die Queen nun mit Prinz Harry machen +++

Denn der Blick, mit dem Pop auf die Straße vor dem Haus schaut, ist einfach herzzerreißend. Aber sieh selbst:

Unterschrieben ist das Bild mit: „Alles was ich will, ist mit den Kindern draußen spielen, aber wegen Covid-19… kann ich es nicht. Ich schaue ihnen einfach vom Balkon zu. Bitte sorgt dafür, dass die Kurve abflacht.“ Innerhalb weniger Tage explodiert der Instagram-Account. Sagenhafte 77.000 Likes hat das Bild in gerade einmal sechs Tagen gesammelt, das Profil hat über 122.000 Abonnenten.

Menschen sind zu Tränen gerührt

Und die Follower würden ihm wohl keinen Wunsch lieber erfüllen, als endlich wieder draußen spielen zu können. Auf Instagram kommentieren sie:

  • „Bleib stark, schon bald kannst du deine Freunde wieder treffen. Grüße aus Österreich.“
  • „Bleib gesund mein Freund. Wir lieben dich alle. Du bist auch in Mexiko viral gegangen. Viel Liebe und Umarmungen.“
  • „Ich war zu Tränen gerührt. Ich hoffe er bekommt all die Liebe die er braucht, wenn das alles vorbei ist.“
  • „Kopf hoch, Pop!“

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Hartz 4“-Empfängerin wird Mutter – unglaublich, warum sie nicht verhütet hat

Royals: Palast-Insider packt aus – DAS will die Queen nun mit Prinz Harry machen

• Top-News des Tages:

Lotto: Deutsche knacken den Millionen-Jackpot – doch ihre Freude ist schnell getrübt

„The Masked Singer“-Finale – Das Faultier gewinnt vor dem Wuschel! Unter den Masken stecken …

-------------------------------------

Weitere Videos und Fotos der Bulldogge rufen ganz ähnliche Reaktionen hervor. Das folgende Video ist mit dem Text: „Nach einer Runde Gassi gehen, bin ich zurück zum Innenhof-Fenster und schaue, ob ich irgendwelche Kinder erblicken kann. Das ist mein Lieblingsplatz während der Quarantäne.“

Auch wenn „Pop“, sein Frauchen und tausende Follower es sich so sehr wünschen: Noch wird der Hund sich wohl gedulden müssen, bis das Herumtollen mit Kindern oder Artgenossen wieder möglich ist. Ein Ende der Kontaktsperren ist nämlich noch lange nicht in Sicht. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN