Hund: Mann geht spazieren und macht schrecklichen Fund

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Dieser Hund hatte gewaltiges Glück. Dabei fing sein Leben so schrecklich an. Aber eins nach dem anderen.

In der Kleinstadt Kraljevo im Süden von Serbien hatte Goran Marinkovic vor einiger Zeit einen Spaziergang gemacht, berichtet der Serbe dem Tier-Portal „The Dodo“. Dabei machte er einen schrecklichen Fund.

Hund im großen Glück

Der Tierfreund hält bei seinen Spaziergängen stets Ausschau nach streunenden Hunden und Katzen. Er freut sich jedes Mal, wenn er die Tiere versorgen kann. Doch an jenem Tag war ihm zur Freude zumute.

Goran entdeckte mehrere tote Welpen. Als er sich die Tiere genauer ansah, entdeckte er zudem einen alten Schuh, in dem sich etwas regte.

„Ich habe nachgeschaut und fand diesen kleinen Hund“, sagt Goran: „Er war total schwach und konnte kaum gehen. Ich habe ihm sofort Futter gegeben, was er auch sofort aufgenommen hat.“

Goran weiter: „Der Hund war kleiner als ein Schuh. Offensichtlich wurden er und seine Geschwister von bösen Leuten einfach ausgesetzt.“

Hund wird aufgepäppelt

Der arme Hund war damals heilfroh, dass sich jemand um ihn kümmerte. „Er hat sofort gemerkt, dass ich seine letzte Rettung bin“, erinnert Goran sich: „Er hat sich vor mir auf den Boden geworfen.“

+++ Hund klettert auf Hausdach – Feuerwehr kommt zu spät +++

Goran nahm das kleine Häufchen Elend mit zum Tierarzt, der die befürchtete Diagnose stellte. Dem Tier geht es alles andere als gut. Der Hund brauchte fortan viel Fürsorge.

------------------------

Mehr zum Thema:

------------------------

Hund findet sein Zuhause

Goran kümmerte sich um den Kleinen, der den Namen Smesten bekam. Und Smesten kämpfte sich tapfer zurück ins Leben. Lange sollte Smesten jedoch nicht bei seinem Pflege-Papa bleiben. Wenige Monate später wurde er von Gorans Nachbarin adoptiert.

+++ Tierheim in NRW fassungslos: Tierbabys herzlos ausgesetzt – „Bescheidener Start ins Leben“ +++

„Sie wollte Smesten unbedingt und adoptierte ihn schließlich. Bei ihr lebt er jetzt wie ein König“, so Goran. Der Hund ist mittlerweile ausgewachsen und kerngesund. Jeden Tag spielt er mit viel Energie draußen an der frischen Luft. Seinen schrecklichen Start ins Leben hat Smesten vermutlich längst vergessen. (dhe)