Hund brutal an Tor gekettet: Grausam, was seine Retter bei ihm entdecken

Ein Hund ist an ein Stahltor gekettet worden. (Symbolbild)
Ein Hund ist an ein Stahltor gekettet worden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Irland. Nahe der irischen Kleinstadt Elphin machten Menschen einen grausamen Fund!

Wie die „Irish Society for the Prevention of Cruelty to Animals“ (ISPCA) auf ihrer Website berichtet, entdeckten sie in einem Feld einen Hund– er war einfach an ein Stahltor gekettet! Doch als ob das nicht schon schlimm genug wäre, fanden die Retter bei genauerem Hinsehen noch viel mehr.

+++ Hund: Mann bringt Vierbeiner ins Tierheim – seine Begründung macht fassungslos +++

Hund brutal an ein Tor gekettet und zurückgelassen

Grausam, aber wahr: Bei der angeketteten Hündin befanden sich auch deren sechs neugeborene Welpen!

Es gleicht einem Wunder, dass die Mutter und ihre Jungen trotz Kälte und Hunger scheinbar keine gesundheitlichen Schäden davongetragen haben. Das geht aus ersten tierärztlichen Untersuchungen hervor. Wie lange die Hündin und ihre Welpen schon an dem Tor lagen, sei unklar.

Hugh O'Toole, Manager der ISPCA, zeigte sich schockiert. „Ich verstehe nicht, wie irgendjemand denken kann, dass es okay ist, eine Hündin, die sich um ihre Welpen kümmert, an ein Tor gekettet zurückzulassen“, wird er auf der ISPCA-Website zitiert. „Bei der aktuellen Regenmenge und dem kalten Wetter in dieser Woche hätte diese Sache auch ganz anders ausgehen können und ich bin froh, dass wir alarmiert wurden und helfen konnten.“

So geht es mit der Hundemama und ihren Jungen weiter

Der Besitzer der Hunde konnte nicht identifiziert werden. Eigentlich ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Hunde einen Mikrochip tragen, über den man den Halter ermitteln kann. In diesem Fall trug die Hündin jedoch keinen Chip.

----------------------

Mehr zum Thema Hund:

Hund: Spaziergänger machen Grusel-Fund in NRW - in einem Plastiksack

Hund: Familie denkt, sie findet süßen Welpen – doch es entpuppt sich als etwas völlig anderes

Hund: Frau (29) tötet brutal kleinen Chihuahua – sein Frauchen rastet aus

----------------------

Die Hundemutter wurde auf den Namen Emmy Lou getauft, ihre sechs Welpen wurden Dixie, Dolly, Dotty, June, Patsy und Billy Ray genannt. Sie alle werden noch bis ins neue Jahr in der Obhut der ISPCA bleiben.

Danach finden sie hoffentlich alle ein liebevolles Zuhause, in dem sie sich von den Torturen erholen können.

 
 

EURE FAVORITEN