Hund: Frau entdeckt Vierbeiner mitten im Fluss – unfassbar, was ihm angetan wurde

Eine Frau war ganz entsetzt, als sie mitbekam, was einem Hund Schreckliches angetan wurde. (Symbolbild)
Eine Frau war ganz entsetzt, als sie mitbekam, was einem Hund Schreckliches angetan wurde. (Symbolbild)
Foto: imago images / Ardea

Was für eine früchterliche Entdeckung! Jane Harper aus dem englischen Nottinghamshire wollte nur am Fluss entlang spazieren gehen. Dann entdeckte sie einen Hund im Wasser des River Trent. Die belgische Schäferhündin kämpfte bereits um ihr Leben, war kurz davor zu ertrinken.

Frau entdeckt Hund im Fluss

Jane sprang ins Wasser um die Hündin zu retten. Dabei entdeckte sie, dass die Leine an einem riesigen Stein befestigt war. Wer macht denn sowas?

+++Hund: 19-Jährige geht mit Welpen spazieren – unglaublich, was ihr dann passiert+++

Ihr gelang es schließlich mit zwei weiteren Helfern die Schäferhündin aus dem Wasser zu holen. Das Tier war völlig erschöpft.

„Sie war total kalt, wir dachten sie würde sterben. Das war sehr emotional.“, erzählt die Frau gegenüber dem „Mirror“.

-------------------

Weitere Themen:

--------------------

Hündin hatte einen Microchip

Die Hündin trägt einen Microchip und hört demnach, auf den Namen „Bella“. Sie wurde zu einem Tierarzt gebracht und erholt sich nun dort.

Die Polizei hat inzwischen eine Frau (31) und einen Mann (32) wegen Tierquälerei in Haft genommen. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN