Veröffentlicht inVermischtes

Hund: Vierbeiner attackieren Kind (3) – unfassbar, wie die Besitzerin reagiert

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Hündin Hanna aus dem Tierheim in Gelsenkirchen hat einen grausamen Leidensweg hinter sich. Ihre Vorbesitzer haben die Kangal-Hündin schwer misshandelt.

Ein drei Jahre altes Mädchen wurde in einer S-Bahn von zwei Hunden angefallen. Wie die Besitzerin darauf reagierte, macht einfach nur sprachlos.

Schockierender Vorfall in einer S-Bahn in Stuttgart: Eine Dreijährige fiel erst zu Boden und wurde dann von zwei Hunden angegriffen. Doch anstatt einzugreifen, wurde die Halterin sogar noch aggressiv und machte sich einfach aus dem Staub.

Hund: Vierbeiner verletzen kleines Mädchen in der Bahn

Wie „bw24“ berichtet, wurde das Mädchen dabei verletzt. Gemeinsam mit ihrer Mutter und zwei Geschwistern war das Kind in der Bahn Richtung Herrenberg unterwegs. Gegenüber von ihnen saß eine Frau mit zwei kleinen Hunden.

————————————–

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

——————————————–

Dann fiel das Kind plötzlich hin – und die Hunde gingen auf das Mädchen los und attackierten es! Dabei wurde sie laut der Polizeimeldung in die Wange knapp unter dem Auge gebissen.

Hund: Polizei sucht jetzt nach der Besitzerin

Doch die Besitzerin machte keine Absicht ihre Vierbeiner wegzuziehen – sogar im Gegenteil! Sie wurde selbst aggressiv und verließ die Bahn, um an einer Haltestelle in einem anderen Wagon einzusteigen.

———————————

Weitere Hunde-Themen:

——————————-

Die Dreijährige zog sich neben Bisswunden auch Prellungen zu. Wie „bw24“ berichtet, sucht die Polizei jetzt nach der Hundebesitzerin. Sie soll circa 60 Jahre alt sein. (cf)