Hund: Menschen entdecken Tiere auf Müllhalde – und trauen ihren Augen nicht

Tierschützer entdeckten nicht nur einen Hund auf einer Müllhalde auf Gran Canaria. (Symbolbild)
Tierschützer entdeckten nicht nur einen Hund auf einer Müllhalde auf Gran Canaria. (Symbolbild)
Foto: imago images / Bo van Wyk

Wie grausam! Unbekannte haben Hund Machado und seine sechs Geschwister auf eine Müllhalde auf Gran Canaria ausgesetzt.

Tierschützer fanden die sieben Welpen in einem Karton durch Zufall und brachten sie nach Deutschland. Hund Machado hatte Glück – doch den meisten seiner Geschwistern ist ein grausames Schicksal wiederfahren.

Hund auf Müllhalde ausgesetzt: So geht es Machado heute

Vier der Mischlinge überlebten die Strapazen nicht. „Aber Machado hat überlebt. Und das feiert er jetzt jeden Tag“, sagen die Mitarbeiter von „Tiere suchen ein Zuhause“ (WDR).

Der Rüde hatte bereits zeitweilig ein neues Zuhause gefunden, zumindest fast. Jetzt ist er wieder zurück im Tierheim Bielefeld. Die geplante Vermittlung scheiterte, weil der Hund nach einem krabbelnden Kleinkind geschnappt hatte.

+++ DHL: Krasse Neuerung im neuen Jahr! DAS kommt jetzt auf Kunden zu +++

Familienhund mit Energie

Daher sucht das Tierheim Bielefeld nach einem neuen liebevollen Zuhause für Machado. Kinder sind in der neuen Familie gern gesehen, sollten aber bereits älter sein. Der zehn Monate alten Mischling gilt als freundlich, pfiffig und temperamentvoll.

-------------------

Mehr Themen:

Top-Themen des Tages:

-------------------

Machados neue Familie muss außerdem Lust auf Bewegung haben, denn sonst findet der sportliche Hund nicht genügend Auslastung. Er ist ein Energiebündel und muss noch lernen, seine Kräfte zu kontrollieren.

Wichtig für das neue Heim sind laut „Tiere suchen ein Zuhause“ aber vor allem diese zwei Dinge: „Action und Liebe.“

Du möchtest Machado gern kennenlernen? >>> HIER <<< erfährst du mehr über den Hund. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN