Hund oder Katze hat Corona? Dieser Vorschlag sorgt für Verwirrung

Dein Hund oder deine Katze hat Corona? Dann gilt bald schon DAS (Symbolbild)
Dein Hund oder deine Katze hat Corona? Dann gilt bald schon DAS (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel

Das Coronavirus hat die Welt weiter im Griff. Nach und nach werden die strengen Maßnahmen zwar gelockert, doch an ein normales Leben wie vor der Pandemie ist wohl noch lange nicht zu denken.

Doch nicht nur Menschen, auch Tiere können sich in seltenen Fällen mit dem Coronavirus infizieren. Nun gibt es einen verrückten Vorschlag, der deinen Hund und deine Katze bald in Quarantäne stecken könnte.

Hund und Katze: Corona-Meldepflicht für Tiere kommt

Demnach sollen Besitzer bald melden müssen, wenn ihr Hund an Corona erkrankt ist. CDU-Agrarministern Julia Klöckner erwartet grünes Licht vom Bundesrat am 3. Juli.

+++ Hund: Traurige Aktion - Hund kann DAS nicht, deshalb will der Besitzer ihn plötzlich nicht mehr +++

-----------

Coronavirus - die Symptome:

Häufigste Symptome:

  • Fieber
  • Trockener Husten
  • Müdigkeit

Seltenere Symptome:

  • Gleiderschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Durchfall
  • Bindehautentzündung
  • Kopfschmerzen
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Verfärbungen an Fingern oder Zehen und Hautausschlag

-----------

+++ Thermomix: Frau kauft Ersatzteil für ihr Küchengerät – und flippt danach völlig aus +++

Keine Testpflicht bei Haustieren

Eine Meldepflicht soll es also geben - allerdings keine Regelung, die die Besitzer von Hund, Katze und Co. dazu verpflichtet, die rund 31 Millionen Haustiere testen zu lassen.

+++ Rewe ruft beliebte Cola zurück – sogar KATWARN schlägt Alarm! +++

Hunde für Corona weniger empfänglich

Dennoch wird dazu geraten, Katzen Tests zu unterziehen, die im Haushalt von nachweislich Corona-Infizierten leben. Bekannt sind vor allem Fälle von infizierten Katzen. Unter anderem haben sich in einem New Yorker Zoo Löwen und Tiger angesteckt. Hunde hingegen sind weniger empfänglich.

----------

Weitere News:

Lidl will drastische Änderung durchsetzen – mit Auswirkungen auf alle Kunden

Kreuzfahrt: Passagier stellt DIESE Frage – die Antwort ist eindeutig

München: Zug fährt in Hauptbahnhof ein – als Reisende DAS sehen, fallen sie fast vom Glauben ab

----------

Tierarzt muss Behörden benachrichtigen

Die Lage bei Tieren müsse man im Blick haben, erklärt Tomas Mettenleiter, Leiter des Bundesforschungsinstituts für Tiergesundheit. Ist einem Tierarzt eine Infektion mit dem Coronavirus bekannt, muss er die Behörden benachrichtigen. Das gilt sowohl für Haus- als auch Zootiere.

+++ Pietro Lombardi: Traurige Worte zu Alessios Geburtstag – „Wäre schön, wenn...“ +++

Alles zum Coronavirus: In unserem Newsblog halten wir dich auf dem Laufenden>>> (cs mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN