Hund vor laufender Kamera vergiftet – Überwachungsaufnahmen zeigen grausame Tat

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Beschreibung anzeigen

Unglaublich was einem Hund vor laufender Kamera angetan wurde!

Ein Radfahrer soll einen Hund vergiftet haben. Überwachungskameras haben die grausame Tat aufgenommen.

Hund: Radfahrer vergiftet Hund und beobachtet die Qualen

Am Donnerstag, den 19. Mai, gegen 20.20 Uhr sollen Kameras die Tat in einem Laden in Polen aufgenommen haben, wie die polnische Facebook-Seite DIK Rowery schreibt. Ein Radfahrer soll am Tor des Firmengeländes gehalten und die Hündin mit einer Substanz gefüttert haben.

Daraufhin habe er das Tier beobachtet, das sich vor Schmerzen auf dem Boden krümmte.

--------------------------------------------------------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

--------------------------------------------------------------

+++ Hund klettert auf Hausdach – Feuerwehr kommt zu spät +++

Hund: Hündin kämpfte um ihr Leben

Die Hündin sei im Ort bekannt und beliebt, hieß es weiterhin. Ihre Zutraulichkeit und ihr Vertrauen zu Menschen hätte ihr nun beinahe das Leben gekostet. Zunächst hatte man um die Hündin bangen müssen, weshalb sie unter ärztlicher Beobachtung bleiben musste.

+++ Hund: Mann geht spazieren und macht schrecklichen Fund +++

Glücklicherweise konnte der Täter kurze Zeit später von der Polizei geschnappt werden.

--------------------------------------------------------------

Mehr Hund-Themen:

Hund: Halter wegen Virus in großer Sorge – es kann für Vierbeiner tödlich sein

Hund: Schon wieder! Welche Hölle einem Tier hier bereitetet wurde, macht fassungslos

Hund: Vorsicht! Betrüger zocken mit mieser Masche Welpen-Fans ab

--------------------------------------------------------------

Hund: Motiv bislang unklar

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich laut dem Beitrag um einen 36-Jährigen aus der Nachbarschaft handeln. Informationen zum Motiv der Tat sind bislang unklar. (ali)