Hund: Frau prügelt auf ihren Schäferhund ein – entsetzlich, was sie dann auch noch sagt

Einem Hund wurde Schreckliches angetan. (Symbolbild)
Einem Hund wurde Schreckliches angetan. (Symbolbild)
Foto: imago images / Gerhard Leber

Was hier einem Hund angetan wurde, macht einfach wütend.

Im US-Bundesstaat Idaho kam es zu einem grausamen Fall von Tierquälerei. Im Sportoutfit und mit Boxhandschuhen prügelt eine Frau auf einen Hund ein – und die Tat wird auch noch gefilmt.

Hund: Frau schlägt Schäferhund ins Gesicht – Mann filmt es und lacht

Insgesamt zehn Mal schlägt die Frau zu, ein Mann nimmt alles mit dem Handy auf. Mitleid mit dem vor Schmerzen jaulenden Hund hat er nicht – ganz im Gegenteil.

„Wir boxen gegen Tiere. Wo ist Sarah McLachlan?“, fragt er ironisch und spielt dabei auf die kanadische Sängerin und Tierschutzaktivistin an, deren Musik in Werbespots der gemeinnützige Tierschutzorganisation „Society for the Prevention of Cruelty to Animals“ zu hören ist.

+++ Hund: Tragisches Schicksal! Dieser Vierbeiner ist sein Leben lang ... +++

Als der Schäferhund nach einem Schlag leise knurrt und verängstigt zurückweicht, kann sich der Mann hinter der Kamera sogar ein Lachen nicht verkneifen. Doch auch bei der zuschlagenden Frau sucht man vergeblich nach Mitgefühl – nach ihrem letzten Schlag meint sie nur: „Ich habe ihn so heftig geschlagen, ich hab es gespürt durch...“, bevor die Aufnahme abrupt endet.

-----------

Mehr zum Thema Hund:

-----------

Nachdem das Video in der Nacht des 3. Mai auf Facebook aufgetaucht war, erhielt die „Idaho Humane Society“ so viele Nachrichten und Anrufe dazu, dass sie die Leute bitten mussten, den Vorfall nicht mehr zu melden.

Sprecherin Kristin Schellhaas zufolge habe ein Tierschutzbeamter bereits Kontakt zu der Frau in dem Video aufgenommen, ihre Identität wurde aber noch nicht öffentlich gemacht. Aktuell wird von der Staatsanwaltschaft noch festgelegt, gegen welche Vorwürfe sich die Frau verantworten muss, berichtet der „Idaho Statesman“ (at)

 
 

EURE FAVORITEN