Hund klettert auf Hausdach – Feuerwehr kommt zu spät

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Eine schreckliche Szene mussten Besitzer eines Hundes am Donnerstagmorgen erleben.

Ihr Hund war auf das Hausdach geklettert, kam aber nicht mehr herunter. Die Freiwillige Feuerwehr musste ausrücken – doch sie kam zu spät, wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet.

Hund klettert auf Hausdach – und fällt

Ein Vierbeiner hatte sich am Freitag wohl über ein Fenster auf dem Hausdach verirrt. So wurde es zumindest der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg gemeldet. Umgehend folgte sie dem Notruf.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Doch für den Hund war es zu spät. Auf dem steilen Dach konnte er sich kaum halten.

Noch bevor die Einsatzkräfte eintreffen konnten, verlor er den Halt und purzelte vom Dach.

Hund wird bei Dachsturz verletzt

Die Feuerwehr Hamburg fand nur noch einen verletzen Hund auf dem Boden vor. Glücklicherweise waren die Verletzungen nicht lebensgefährlich und der Vierbeiner überlebte den Sturz.

---------------

Mehr von MOIN.DE:

---------------

Nun kümmerte sich die Polizei um den Hund. Wie genau, erfährst du bei unserem Partnerportal „MOIN.DE“. >>>