Hund gerät in die Fänge von Dieben – unglaublich, was ihm nach seiner Entdeckung passiert

Ein Hund wurde gestohlen. Doch als er zu seiner Familie zurücksollte, passierte das nächste Unglück. (Symbolbild)
Ein Hund wurde gestohlen. Doch als er zu seiner Familie zurücksollte, passierte das nächste Unglück. (Symbolbild)
Foto: imago images / localpic

Was für eine schreckliche Nachricht für die Hunde-Besitzer! Ein Hund wurde von Dieben gestohlen. Was ihm danach passiert, ist kaum zu glauben.

Mit zwei anderen Vierbeiner wurde Bruno, ein Cocker Spaniel, in Chalfont St. Giles (Buckinghamshire in England) gestohlen. Seine Besitzer waren völlig verzweifelt und suchten ihren Hund über die Sozialen Netzwerke. Darüber berichtet das britische Online-Portal „Leeds-live“.

Hund gerät in die Fänge von Dieben – unglaublich, was ihm nach seiner Entdeckung passiert

Dann die gute Nachricht: Bruno wurde 230 Meilen nördlich in Darlington gefunden. In einem Zwinger wartete er darauf, abgeholt zu werden. Doch laut Polizei wurde er dort erneut Opfer eines Diebstahls.

------------------------

Mehr Hunde-Themen:

Hund: Autofahrer entdeckt plötzlich blaue Vierbeiner auf der Straße – sie könnten in Gefahr sein

Hund: Mann schießt Tier ins Gesicht – danach wird es nochmal herzlos

Hund: Hai-Attacke! Boobie fängt Frisbee im Meer – dann passiert das Drama

Hund: Autofahrer transportiert Hündin in Box – plötzlich spielen sich unglaubliche Szenen darin ab

-------------------------

Dieser zweite Diebstahl innerhalb einer Woche wurde über die Sozialen Kanäle noch größer gefahren. Im Netz war die traurige Frage zu lesen: „Lieber Bruno, wieviel Unglück kann einem Hund allein passieren? Er wartete auf die Zusammenführung mit seiner Familie, da wurde er erneut bei der Polizei aus dem Zwinger gestohlen.“

---------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

Doch wenige Tage später kam zum Glück die Wende: Bruno wurde in der Stadt Leeds gefunden - alleine und gefesselt. 176 Meilen von seinem Zuhause entfernt. Es liest sich wie ein Déjà-vu. Aber: Bruno konnte diesmal wieder zurück nach Hause. Ihm gehe es gut, ein Arzt habe ihn schon untersucht, heißt es bei Leeds-live.

Doch die beiden anderen Hunde werden weiterhin vermisst. Sie sind rosafarbene Spaniels, die auf die Namen Dolly und Marmalade hören. (js)

 
 

EURE FAVORITEN