Hund: Tier wird brutal zugerichtet gefunden – was ihm angetan wurde, ist einfach nur grausam „Mein Herz blutet“

Dieser Hund wurde brutal zugerichtet. Eine Tierschutzorganisation bittet dringend um Spenden.
Dieser Hund wurde brutal zugerichtet. Eine Tierschutzorganisation bittet dringend um Spenden.
Foto: Pfotenhilfe

Was für eine unfassbar schreckliche Nachricht! Als der Hund zu ihnen kam, war der „Tierschutzhof Pfotenhilfe“ einfach nur schockiert. Was diesem Tier angetan wurde, ist verachtenswert und einfach nur grausam.

Der Hund kam über eine Bekannte aus Bosnien zu den Helfern nach Lochen (Österreich). Vor Ort war eine medizinische Betreuung nicht möglich. Der Hund hatte ein halb zerstörtes Maul, war blutverschmiert, abgemagert und halb verdurstet.

+++ Dschungelcamp (RTL): Hammer! DIESER Star zieht als letzter ins Dschungelcamp 2020 +++

Hund brutal zugerichtet - Ihm wurde ins Gesicht geschossen

Der Hund wurde von seinen Rettern auf den Namen Joschi getauft. Der arme Kerl wurde brutal verstümmelt. Vermutlich hat jemand mit einer Metallstange mehrmals auf den Hund eingeschlagen. Er wurde schwer am Kopf verletzt. Aber das war noch nicht alles. Das Schrecklichste überhaupt: Die Person hat mit einer Waffe mitten in sein Gesicht gezielt und dann geschossen.

Der Kiefer von Joshi wurde dabei gebrochen. Dass der Hund noch lebt, grenzt an ein Wunder. Der Vierbeiner musste dringend operiert werden. Doch dafür war er viel zu schwach. Die OP hätte er nicht überlebt.

Mit dem zerstörten Maul konnte der Hund nicht fressen und trinken. Die Ärzte gaben ihm starke Schmerzmittel und legten eine Magensonde. Einige Tage später konnte Joschi operiert werden.

3nach9: Martin Rütter über Missverständnisse zwischen Mensch und Hund

----------------

Mehr zum Thema Hund:

Hund: Blindes Tier wird HIER ausgesetzt – herzlose Aktion schockt Tierheim-Mitarbeiter

Hund: Menschen entdecken Tiere auf Müllhalde – und trauen ihren Augen nicht

Hund leidet schreckliche Qualen bei Feuerwerk – dann wird es richtig tragisch

----------------

Hund Joshi braucht eine zweite OP

Doch das ist noch nicht das Ende. Dem Hund steht eine zweite OP bevor. Sein Kiefer ist immer noch deformiert. Auf Facebook posten die Retter die Geschichte von Hund Joschi. Die Nutzer sind außer sich vor Wut.

Hier einige Kommentare:

  • „Unfassbar, mein Herz blutet.“
  • „Schlimm, was dem armen Kerl angetan wurde. Mir fehlen die Worte. Hoffentlich geht's im bald besser.“
  • „Das darf doch alles gar nicht mehr wahr sein, was da den Tieren angetan wird.“
  • „Ich nehme die Worte, mit denen ich denjenigen gerne beschreiben würde, jetzt lieber nicht in den Mund! Ein Monster, mehr nicht!“
  • „Ohne Worte. Manche Menschen haben die Bezeichnung 'Mensch' nicht verdient....!“

+++ „Supertalent“ (RTL): Als DIESER Finalist die Bühne betritt, wird Dieter Bohlen stinksauer +++

Organisation bittet um Spenden für Joshi

Auf der Webseite von „Tierschutzhof Pfotenhilfe“ bittet die Organisation um Spenden für die OP von Hund Joshi. Laut den Reaktionen bei Facebook sollen schon etliche Tier-Liebhaber gespendet haben. Hoffentlich geht es Joschi bald wieder gut.

In Griechenland haben Touristen am Strand vor kurzem einen Hund entdeckt. So konnte dem Vierbeiner geholfen werden. Die ganze Geschichte liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN