Hund: Feuerwehreinsatz bei Familie – weil ihr Tier diese irre Aktion zustande brachte

Ein Hund sorgte in Essex für einen Feuerwehreinsatz. (Symbolbild)
Ein Hund sorgte in Essex für einen Feuerwehreinsatz. (Symbolbild)
Foto: imago images / Xinhua

Vielleicht hatte dieser Hund riesigen Hunger auf was Warmes? Der Hund einer Familie hat in Essex (England) eigenständig die Mikrowelle in der Küche eingeschaltet – mit fatalen Folgen.

Der Vornutzer hatte laut der „BBC“ eine Brötchentüte darin zurückgelassen, und die hat sich dann in der eingeschalteten Mikrowelle entzündet. Die Feuerwehr musste anrücken, um den Brand zu löschen.

Hund sorgt für Feuerwehreinsatz

Das Herrchen hatte den Husky an diesem Tag allein zuhause gelassen. Eine App auf seinem Smartphone alarmierte ihn, dass etwas in seiner Wohnung nicht stimmte. Über sein Telefon ließ er sich Live-Ansichten von der Kamera in seinem Haus anzeigen.

Dann folgte der Schock: Die Bilder zeigten die brennende Mikrowelle und jede Menge Qualm. Das geschockte Herrchen alarmierte umgehend die Feuerwehr.

Feuerwehrsprecher: „sehr seltsamer“ Vorfall

Als die Brandbekämpfer vor Ort eintrafen, stand dichter Rauch in der Küche. Zum Glück hatten die Flammen noch nicht auf anderes Mobiliar übergegriffen.

---------------------

Daher stammt der Husky:

  • Hundefreunde unterscheiden zwischen dem Siberian und dem Alaskan Husky
  • Die Vorfahren des Siberian Huskey stammen aus dem nördlichen Sibirien
  • Sie waren dort über Jahrhunderte unentbehrliche Begleiter der Nomadenvölker
  • Der Husky wird typischerweise ein freundlicher und sanftmütiger, aber auch aufmerksamer und kontaktfreudiger Hund beschrieben
  • Der Alaskan Husky ist eine Kreuzung zwischen wolfsähnlichen Hunden aus Alaska und dem Siberian Husky

---------------------

Mehr Hunde-Themen:

---------------------

Ein Sprecher der Feuerwehr bezeichnete den Vorfall als „sehr seltsam“. Er sei „ein klares Zeichen dafür, dass Essen nicht in der Mikrowelle gelagert werden sollte, wenn sie gerade nicht benutzt wird“, sagte der Sprecher.

Feuerwehrmann gibt Tipps zum richtigen Umgang mit der Mikrowelle

Der Sprecher gab allen Mikrowellenbesitzern einen weiteren Tipp mit auf den Weg. „Halte deine Mikrowelle immer sauber und entferne auch die Spritzer und alle Verpackungsmaterialien. Tiere oder Kinder können sie leichter einschalten, als man vielleicht denkt“, sagte er der „BBC“.

Für den Husky ging der Mikrowellenbrand übrigens glimpflich aus. Dem Hund gehe es gut, er habe bei dem Brand keine Verletzungen erlitten. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN