Hochzeit: Frau gibt verurteiltem Mörder das Ja-Wort – ohne ihn jemals getroffen zu haben

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Diese Fakten über Hochzeiten wusstest du garantiert noch nicht.

Beschreibung anzeigen

Wo die Liebe hinfällt... Eine Hochzeit in Bristol (Großbritannien) wird jedenfalls eine ganz besondere.

Denn bei der Hochzeit will eine Braut ihrem Bräutigam das Ja-Wort geben – einem verurteiltem Mörder, den sie im richtigen Leben noch nie getroffen hat.

Hochzeit: Sie liebt einen verurteilten Mörder

Die 32-jährige Laura ist von ihrem Vorhaben, den 31-jährigen Terrell zu heiraten, nicht abzubringen. Im Oktober haben sich die beiden über eine App gefunden, die Inhaftierten helfen soll, Brieffreunde zu finden. Zwei Monate später machte Terrell Laura einen Antrag, den sie überglücklich annahm, wie die „the Sun“ berichtet.

„Ich dachte, ich würde durchdrehen, verrückt werden, aber ich konnte meine Gefühle nicht kontrollieren und mein Herz nicht stoppen“, erzählt die alleinerziehende Mutter von vier Kindern.

Hochzeit: Bräutigam sitzt seit 13 Jahren im Gefängnis

Terrell sitzt seit seinem 18. Lebensjahr im Gefängnis, also seit dem Jahr 2009. Terrell hatte geplant, mit einem Komplizen einen anderen Teenager bei einem vorgetäuschten Autokauf auszurauben. Die Situation nahm einen schlagartigen Wendepunkt an, als der Komplize eine Waffe herausholte, „Niemand bewegt sich“, rief und wiederholt schoss. Dabei tötete er den Teenager.

+++ Hochzeit: Braut stellt strenge Regel auf – DESHALB sollen Gäste selbst für ihre Drinks zahlen +++

Während sein Komplize angeblich nie verurteilt wurde, soll Terrell nach seiner Flucht vom Tatort festgenommen worden sein.

Nachdem Laura die Geschichte gehört hat, ist sie nicht etwa beängstigt, aber beeindruckt von seiner „Ehrlichkeit“, so die „the Sun“.

„Er war jung und dumm, am falschen Ort zur falschen Zeit und dafür hat er die meiste Zeit seines Lebens gesessen“, nimmt Laura ihn in Schutz. „Er wünscht sich, dass er im Leben bessere Entscheidungen getroffen hätte, aber im Gefängnis hatte er viele Kurse belegt. Er geht in die Kirche und hat auch Gebärdensprache gelernt“, fügt die Braut hinzu.

--------------------------------------------------------------

Mehr Hochzeit-Themen:

Hochzeit: Braut stirbt plötzlich an Tag ihrer Trauung – Bräutigam gibt rührendes, letztes Versprechen

Hochzeit: Braut stellt Freundin vor ultimativen Test – danach folgen nur noch Hassnachrichten

Hochzeit: Bräutigam rastet aus, als sein Bruder sich DAS erlaubt – „Arschloch“

--------------------------------------------------------------

Hochzeit: Beide haben ein Tattoo mit dem Namen des Partners am Handgelenk

Geheiratet wird nächstes Jahr, wenn der ganze Papierkram erledigt ist. Wenn es nach den beiden ginge, könne es aber nicht schnell genug gehen. Für diese Zeit Video-chatten die beiden sehr häufig. Außerdem versuchen die beiden ihre Liebe mit Kleinigkeiten aufrecht zu erhalten. So haben beide ihre Namen am Handgelenk tätowiert. Außerdem hat Laura ein T-Shirt und ein Kissen mit seinem Gesicht drauf, so die „the Sun“.

+++ Hochzeit: Paar will romantisch im Garten feiern – doch Nachbarin verhindert das mit allen Mitteln +++

Kritik lässt die 32-Jährige völlig an sich abprallen. „Manchmal sagen mir Leute ich wäre dumm, aber die sind einfach ungebildet.“ (ali)