Hochzeit: Eifersüchtige Braut will Arbeitskollegin ihres Partners nicht einladen – dann eskaliert die Situation komplett!

Hochzeit: Ein Paar geriet nun bei der Planung ihres großen Tages in eine Krise. (Symbolbild)
Hochzeit: Ein Paar geriet nun bei der Planung ihres großen Tages in eine Krise. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Rene Traut

Es klingt wie die Handlung in einer schlechten Sitcom. Allerdings hängt eine Hochzeit in Großbritannien derzeit wegen einer fiesen Eifersuchts-Attacke in der Schwebe.

Die Hochzeit nahm nämlich schon während der Planung einen unerwarteten Lauf. Das Paar konnte sich nämlich nicht auf eine Gästeliste einigen.

Hochzeit: Spannungen bereits bei der Planung

Die meisten Hochzeiten werden schon im Vorfeld bis ins letzte Detail geplant. Wo gibt sich das Paar das Ja-Wort? Was wird hinterher für die Gäste zu Essen serviert? Das sind alles Fragen, die sich das Brautpaar stellen muss. Bei einem Pärchen aus Großbritannien sorgte vor allem die Gästeliste für heftige Spannungen.

+++ Hochzeit: Brautpaar tritt mit Kindern vor den Altar – plötzlich macht der Bräutigam etwas Unglaubliches +++

Laut „Mirror“ habe sich die werdende Braut von Anfang an davor gesträubt, die Freundin und Arbeitskollegin ihres Partners auf der Hochzeit in Empfang zu nehmen. Zu sehr fühle sie sich von dem Aussehen und der Verbindung, die die Frau mit ihrem Verlobten hat, eingeschüchtert. Am Ende gab der Mann nach. Einzige Voraussetzung: Er wollte es seiner Kollegin schonend beibringen bevor die Einladungen versendet wurden. Schließlich sei sie als Einzige aus dem Büro nicht auf der Hochzeit willkommen.

Doch wenig später kam alles anders. Die besagte Arbeitskollegin vermied am Arbeitsplatz jeglichen Kontakt zu dem Bräutigam und schien sehr angespannt. Andere Kollegen hingegen ließen abwertende Sprüche in ihre Richtung vom Stapel. Irgendetwas musste vorgefallen sein.

Hochzeit: Braut hetzt Arbeitskollegen auf

Schnell stellte sich heraus, was für die dicke Luft im Büro sorgte: Die eifersüchtige Braut hatte es sich herausgenommen, die Einladungen persönlich an der Arbeit ihres Mannes zu verteilen und gleichzeitig eine Kampagne gegen ihre vermeintliche Konkurrentin zu starten. So soll sie zu ihr und vor dem versammelten Personal „Frauen wie du sind auf der Hochzeit nicht erwünscht“, gesagt haben. Die Anfeindungen wurden daraufhin so gemein, dass sich sie Kollegin eine neue Anstellung suchen musste.

----------------------------

Weitere Nachrichten:

Hochzeit: Paar bekommt knallharte Absage für Party – der Grund macht wütend

Hochzeit: Braut will nicht viel Geld ausgeben – und verlangt von ihren Gästen deshalb DAS!

Hochzeit: Gast bleibt Feier einfach fern – die Braut reagiert resolut

----------------------------

Es ist fast überflüssig zu erwähnen, das der Ehegatte die Hochzeitsplanung vorläufig auf Eis legte, als er von dem Verhalten seiner Verlobten erfuhr. Laut „Mirror“ habe er entrüstet seine Sachen gepackt und sei bei einem Freund untergekommen. (neb)