Kleinlaster aus NRW rast in Reisebus – zwei Tote bei Karnevals-Ausflug

In Heidenheim sind bei einem Unfall zwischen einem Reisebus und einem Kleinlaster aus NRW zwei Menschen ums Leben gekommen.
In Heidenheim sind bei einem Unfall zwischen einem Reisebus und einem Kleinlaster aus NRW zwei Menschen ums Leben gekommen.
Foto: Dennis Straub/Ostalp Network/dpa

Heidenheim. Tödlicher Unfall am Freitag auf der Bundesstraße 19 bei. Gegen 17.45 Uhr raste ein Kleinlaster aus NRW in einen Reisebus. Beide Fahrer (60, 56) sind bei dem Unfall tödlich verunglückt.

+++ Schlimmer Unfall auf der A23: DIESER Promi hilft den Opfern – und erlebt Übles +++

Unfall bei Reisebus-Ausflug mit Kleinlaster aus NRW

Der Kastenwagen, ein Firmenfahrzeug aus NRW, kam nach ersten Erkenntnissen der Polizei, links von der Fahrspur ab und raste in den entgegenkommenden Bus. Die Fahrzeuge prallten frontal aufeinander.

In dem Reisebus befand sich eine Gruppe von 30 Erwachsenen, die einen Ausflug innerhalb von Baden-Württemberg unternahmen. Bei der Gruppe handelt es sich, nach Angaben der Feuerwehr gegenüber der „Bild“, um eine Karnevalsgesellschaft.

------------------

Weitere Themen:

------------------

B19 nach Unfall gesperrt

Der 60-jährige Fahrer des Kleinlasters und der 56-jährige Busfahrer verstarben noch an der Unfallstelle. Zwei Personen haben sich bei dem tragischen Unfall schwer verletzt.

25 weitere Reisende wurden leicht verletzt und noch an der Unfallstelle versorgt. Außerdem wurden sie von Notfallseelsorger betreut. Die Bundesstraße 19 war bis zum späten Abend gesperrt. (mia/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN