Hannover: Männer prügeln 27-Jährigen bewusstlos – widerwärtig, was sie anschließend tun

Ein Mann wurde auf die Gleise einer Straßenbahn gelegt. (Symbolbild)
Ein Mann wurde auf die Gleise einer Straßenbahn gelegt. (Symbolbild)
Foto: imago/Future Image

Hannover. In Hannover haben zwei Männer einen 27-Jähriger bei einem Streit bewusstlos geschlagen und anschließend auf die Gleise einer Straßenbahn gelegt. Aufmerksame Passanten haben ihn vor der heranfahrenden Bahn retten können.

Wie die Polizei mitteilt, soll der 27-Jährige gemeinsam mit zwei anderen Männern in einer Wohnung in Hannover gefeiert haben.

Hannover: Männer feiern zusammen – dann eskaliert es völlig

Gegen 22.15 Uhr sei es zum Streit gekommen, der in eine Schlägerei ausartete. Dabei wurde der Mann am Kopf verletzt und bewusstlos.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Tatort“ (ARD): Darum werden Fans heute enttäuscht sein

„The Voice of Germany“: Als dieser Kandidat auftritt, stürmt Sido von der Bühne – „Halt deine Schnauze!“

Gelsenkirchen: Riesen-Eklat bei „Olé auf Schalke“! Willi Herren zieht über Wendler-Freundin her und fliegt raus

-------------------------------------

Die beiden anderen Männer sollen das Opfer auf die Gleise der Stadtbahn gelegt haben.

Das haben Passanten glücklicherweise mitbekommen und alarmierten die Poliezi. Die Beamten konnten den Bewusstlosen von den Gleisen ziehen und die Straßenbahn rechtzeitig stoppen.

+++ Hannover: Zöllner entdecken stinkenden Koffer - und erleben Schock +++

Polizei kann mutmaßliche Täter direkt in der Nähe festnehmen

Die mutmaßlichen Täter nahm die Polizei in unmittelbarer Nähe fest. Gegen sie wird nun ein Strafverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.

Der 27-Jährige wurde schwer verletzt zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

+++ DSDS-Sieger Alphonso Williams ist tot! Sänger hatte Krebs – Er hatte einen letzten Wunsch +++

Ermittlungen dauern an

Die Ermittlungen zum Tathergang und den Hintergründen dauern noch an.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden von der Polizei gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511-109 5555 zu melden. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN