Google Streetview verpixelt DIESES Haus – es hat eine dunkle Geschichte

Dieses verpixelte Haus bei Google-Maps hat eine dunkle Geschichte.
Dieses verpixelte Haus bei Google-Maps hat eine dunkle Geschichte.
Foto: Screenshot Google Maps

Weil Menschen aktuell wegen der Corona-Pandemie nur schlecht verreisen können, träumen viele von Urlaub an weit entfernten Orten. Beliebte Touristenplätze wie der Markusplatz in Venedig bieten daher Live-Cams an, damit das Fernweh nicht ganz so hart ist. Doch auch bei Google Streetview kannst du virtuell um den Globus reisen.

Doch Google Streetview bietet auch allen Neugierigen einen Einblick, wie es in der näheren Umgebung oder in einzelnen Straßen weltweit aussieht.

Google Streetview verpixelt DIESES Haus – es hat eine dunkle Geschichte

Manchmal stoßen Nutzer dabei auf verpixelte Abschnitte. Anwohner können dabei ihre Persönlichkeitsrechte geltend und ihre Anschrift unkenntlich gemacht haben. So ist es auch bei einem Haus in New Orleans (USA) geschehen. Dahinter steckt eine dunkle Geschichte, wie ein Reporter der Zeitung „Times Picayune“ berichtet.

--------------------------

Mehr News:

Google: Geheimer Ort bei Google Maps nicht sichtbar – er lässt Raum für Verschwörungstheoretiker

Bombe bei Lidl und Capri Sonne: Nun ist laut Bericht klar, welches Ziel die Attentäter noch hatten

Whatsapp blockiert deinen Speicher? Mit diesem einfachen Trick läuft dein Handy wieder flüssig

--------------------------

Konkret geht es um ein Gebäude im 1500. Block der Harmony Street in New Orleans. Ein Blick bei Google Streetview ist tatsächlich wenig aufschlussreich. Durch die Verpixelung ist nichts zu sehen. Doch der Autor hat für seinen Artikel Fotos geschossen. Es zeigt ein massives drei Stockwerke umfassendes spanisches Barockgebäude. Drei markante Bogenfenster umrahmen die Fassade.

Der Grundstein des mysteriösen Hauses wurde 1926 gelegt. Die wenige Meter entfernte Westminster Presbyterian Church hatte das Gebäude für 42.500 Dollar gekauft. Doch dort soll der Ku-Klux-Klan in der Gemeinde aktiv gewesen sein. In einer Zeremonie im Jahr 1923, in dem die Grundsteinlegung für das neue Gebäude gefeiert wurde, sollen 38 verkleidete Männer der Terror-Organisation teilgenommen haben. 500 Menschen sollen ihnen zugejubelt haben.

-----------------------

Das ist der Ku-Klux-Klan:

  • Der Ku-Klux-Klan ist ein rassistischer und gewalttätiger Geheimbund, der vor allem in den Südstaaten der USA aktiv ist
  • Die Organisation wurde am 24. Dezember 1865 von fundamentalen Protestanten in den USA gegründet
  • Sie sind gegen den Katholizismus und antisemitisch
  • Löste sich der Klan 1870 zunächst auf, wurde er 1915 neu gegründet
  • Ziel der Organisation war die Unterdrückung der Schwarzen
  • Sie griffen viele Bürgerrechtler an und töteten auch
  • Ihr Erkennungsmerkmal ist meist eine weiße Kluft, die das Gesicht verdeckt, und eine spitze Kopfbedeckung

------------------------

Reverent JC Barr soll der Pastor und auch deren Klan-Oberhaupt gewesen sein. Er traute unter anderem in Louisiana zwei offizielle Klan-Mitglieder und stieg regelmäßig auf die Kanzel in New Orleans. Bis 1930 predigte er in dem Gotteshaus. Nach der dunklen Zeit der Klan-Herrschaft übernahm der Sohn eines Kirchenorganisten den geweihten Ort in den 1970er Jahren und eröffnete dort ein Ballettstudio.

Prominente Besitzer haben die spanische Villa erworben

Bis 2001 wurden dort also Tanzkurse gegeben. Doch nach mehreren Renovierungen soll es nun an ein bekanntes Promi-Paar vermittelt worden sein. Laut „Times Picayune“ sollen dort Beyoncé und Jay-Z ihr Domizil bezogen haben. 2015 sollen sie das fast hundert Jahre alte Anwesen für 2,6 Millionen Dollar gekauft haben. Ob sie wissen, wer ihre Vormieter waren? Unklar. (js)

 
 

EURE FAVORITEN