Veröffentlicht inVermischtes

„Goodbye Deutschland“: Feuer bei Steff Jerkel – Auswanderer unter Schock

„Goodbye Deutschland“:

Die bekanntesten Gesichter der Vox-Show

Auf Mallorca einen Neustart wagen, das ist es, was das „Goodbye Deutschland„-Paar Peggy Jerofke und Steff Jerkel eigentlich vorhatten, als sie vor Jahren ihre Koffer packten und Deutschland den Rücken kehrten.

Aktuell wirkt es allerdings, als hätte sich der „Goodbye Deutschland„-Auswanderer-Traum in einen Albtraum verwandelt. Denn nachdem erst kürzlich versucht wurde, in ihrem Zuhause auf Mallorca einzubrechen, ging jetzt mitten in der Nacht in ihrem „Martiki“-Restaurant ein Kühlschrank in Flammen auf.

„Goodbye Deutschland“: Feuer im Laden von Steff und Peggy

Es ist halb zwei Uhr nachts, als die Mitarbeiter von Steff und Peggy das Lokal abschließen wollen, als plötzlich der Motor eines Kühlschranks brennt. Die Mitarbeiter geraten in Panik, rufen um Hilfe und rennen aus der Küche.


Goodbye Deutschland“: Das musst du wissen

  • „Goodbye Deutschland“ wurde am 15. August 2006 das erste Mal bei Vox ausgestrahlt. Seitdem gibt es immer wieder neue Folgen von dem beliebten Format
  • Die Show begleitet deutsche Auswanderer bei ihrem Start in ein neues Leben
  • Mallorca ist eins der beliebtesten Auswandererziele
  • Neue Folgen von „Goodbye Deutschland“ gibt’s auch 2022 immer montags um 20.15 Uhr im TV und online in der Mediathek

Glücklicherweise weiß einer der Gäste, was zu tun ist. „Dann kam ein Gast herein und hat das Feuer mit einem unserer Feuerlöscher gelöscht“, erzählt Steff Jerkel anschließend gegenüber „Mallorca Zeitung„.

Bei „Goodbye Deutschland“-Star Steff Jerkel ist im Restaurant Feuer ausgebrochen. Foto: RTL+

„Goodbye Deutschland“: Steff Jerkel verrät Brandursache

Das Feuer ist zwar gelöscht, doch der Schrecken bei seinen Mitarbeitern dürften auch danach noch tief sitzen. Am nächsten Tag zeigt sich dann – die spontane Löschaktion hat Spuren hinterlassen.

Im Laden der Auswanderer herrscht das pure Chaos, denn der Feuerlöscher hat einen blauen Pulver-Schleier auf die Innenräume des Lokals gelegt. Ein Schock für Steff Jerkel, der mit der Hilfe seiner Mitarbeiter erst einmal aufräumen muss. Das bedeutet allerdings auch sämtliches Geschirr zu reinigen.


Hier mehr „Goodbye Deutschland“-News:

Als dann ein Elektriker das Lokal aufsucht, ist der Brandherd schnell gefunden. „In der Kühltruhe war ein Loch“, so Jerkel. Obwohl es viel Arbeit bedeutet, ist der Auswanderer froh, dass seine Mitarbeiter überhaupt etwas von dem Brand mitbekommen haben. Heute sagt er ganz ehrlich: „Es hätte viel schlimmer kommen können.“

Hier erfährst du, warum „Goodbye Deutschland“-Star Steff Jerkel bei „Stern TV“ mit seiner Meinung für Kritik sorgte.