Gigantischer Asteroid rast auf Erde zu: So „knapp“ verpasst er unseren Planeten

Asteroid: Schon bald wird der riesige Himmelskörper auf die Erde zurasen. Das könnte katastrophale Folgen haben. (Symbolbild)
Asteroid: Schon bald wird der riesige Himmelskörper auf die Erde zurasen. Das könnte katastrophale Folgen haben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Asteroiden schwirren ununterbrochen im Weltall rum. Auch nicht selten kommen sie auch der Erde dabei gefährlich nah. Wobei „nah“ aus astronomischer Sicht natürlich ein etwas anderer Begriff ist, als man ihn im Alltag verwendet.

Auch jetzt gerade rast ein gigantischer Asteroid auf die Erde zu.

Asteroid: Gigantischer Himmelskörper rast auf Erde zu

Der Asteroid mit dem Namen „1998 OR2“ ist fast zwei Kilometer breit und über vier Kilometer lang – und damit einer der größten bekannten Asterioden in unserem Sonnensystem. Beeindruckend ist nicht nur seine Größe, sondern auch die Geschwindigkeit, mit der er unterwegs ist: Pro Sekunde legt er acht Kilometer zurück.

Schon Ende April soll es laut dem Portal „DasWetter“ soweit sein: Am 29. April wird der Asteroid auf Höhe der Erde sein. Bekannt ist der Himmelskörper den Astronomen jedoch schon lange.

Schon 1998 wurde er entdeckt und wird seitdem genauestens beobachtet. Schließlich wird er zu den „erdnahen Objekten“ gezählt und gilt als „potenziell gefährlicher Asteriod“.

Als „erdnahe Objekte“ werden alle Asteroiden und Kometen bezeichnet, die bei ihrer Umlaufbahn um die Sonne auch die Bahn der Erde kreuzen und somit theoretisch mit ihr kollidieren könnten. Als „potenziell gefährlicher Asteriod“ gelten alle erdnahen Objekte mit einem Durchmesser von mehr als 140 Metern.

Doch für den 29. April droht keine Apokalypse auf der Erde. Wie erwähnt, gelten im Weltraum schlicht andere Maßstäbe als auf der Erde. Auch wenn „1998 OR2“ der Erde relativ nah kommt: Die Distanz beträgt noch immer gigantische 6,3 Millionen Kilometer, in etwa die 16-fache Distanz zwischen Erde und Mond

Katastrophale Folgen möglich

Sollte es in Zukunft einmal zu einem Aufprall von „1998 OR2“ auf die Erde kommen, hätte das wohl katastrophale Folgen für das Leben auf unserem Planeten. Für die nächsten Jahrzehnte kannst du allerdings beruhigt durchatmen: Astronomen haben die Umlaufbahn bis ins Jahr 2197 berechnet.

---------------------

Mehr News:

Edeka: Erste Filiale bieten Kunden jetzt DIESE Alternative – „Was für eine wundervolle Idee“

Corona: Staat gibt zu – „Es wurden geheime Lager angelegt, um...“

Forscher entdecken neuen Planeten – DAMIT hätten sie allerdings nicht gerechnet

DHL: Paket-Panik! Kann es wirklich sein, dass Kunden... ?

---------------------

Das Ganze hört sich also dramatischer an, als es ist, wie auch das Portal Daswetter schreibt. (nk/dav)

 
 

EURE FAVORITEN