Gefährliches Coronavirus in Europa angekommen! Zahl der Infizierten steigt

Das Coronavirus breitet sich aus – jetzt wurde auch ein Fall aus Frankreich bekannt. Auf dem Bild sieht man Mediziner im Krankenhaus im chinesischen Wuhan.
Das Coronavirus breitet sich aus – jetzt wurde auch ein Fall aus Frankreich bekannt. Auf dem Bild sieht man Mediziner im Krankenhaus im chinesischen Wuhan.
Foto: imago images / Xinhua

Schock-Nachricht am Freitagabend: Das Coronavirus hat Europa erreicht! Das französische Gesundheitsministerium bestätigte am Freitag zwei Fälle der Lungenkrankheit. Am späteren Abend wurde sogar ein dritter Fall bekannt.

Die Patienten sind damit die ersten Fälle des Coronavirus auf europäischem Boden, nachdem es zuvor Fälle in Südkorea, China, Thailand, Japan und den USA gab.

Coronavirus in Europa angekommen

Wie die „FAZ“ berichtet, werden die Betroffenen zurzeit in Krankenhäusern in Bordeux und in Paris behandelt. Bei dem Patienten aus Bordeaux soll es sich um einen Franzosen chinesischer Herkunft handeln. Der 48-Jährige soll aus China über die Niederlande eingereist sein, so die französische Zeitung „Le Monde“. Weltweit hat das Virus inzwischen 26 Todesopfer gefordert.

Frankreichs Gesundheitsministerin Agnés Buzyn hält es für möglich, dass in Europa weitere Fälle der Lungenkrankheit auftreten können. In Deutschland sei nach Kenntnis des Auswärtigen Amtes in Berlin noch kein Mensch an dem Virus erkrankt, teilte eine Amtssprecherin am Freitag der dpa mit.

Experten sehen keinen Grund zur Besorgnis

Dennoch mahnen Experten, nicht in Panik zu verfallen. Das neuartige Coronavirus sei demnach weiter ein kaum ansteckender Erreger. Zudem sei bisher keine Mensch-zu-Mensch-Übertragung des Virus bekannt.

+++ Rot am See: Unfassbares Familiendrama mit sechs Toten +++ das ist über den Todesschützen bekannt +++

Das Virus sei bislang stabil und es seien keine Mutationen beobachtet worden, sagte Michael Ryan, Direktor des WHO-Notfallprogramms, in Genf.

Die meisten Fälle gebe es weiterhin in der chinesischen Metropole Wuhan. Sie gilt als Epizentrum der Virusinfektionen. Der Erreger soll von einem Fleisch- und Fischmarkt in der Millionenstadt stammen.

------------------------------

Mehr Themen:

Markus Lanz sorgt mit Spruch für Eklat: „Schändlicher Satz!“

Sachsen-Anhalt: Eklat im Getränkemarkt – Händler verkauft DIESES Bier!

Thermomix-Kundin entrüstet: „Ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht ich bin“

------------------------------

Chinesische Regierung mit drastischen Maßnahmen

Zuletzt griff die chinesische Regierung zu teils drastischen Maßnahmen um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. So riegelte die Regierung während der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahr mehrere Städte komplett ab. Straßen wurden gesperrt. Züge und Busse durften nicht in die Städte oder heraus fahren. Auch Flugzeuge flogen in der Region nicht wie üblich.

>> Lungenkrankheit in China: Was Reisende wissen müssen

Etwa 40 Millionen Menschen waren von den Maßnahmen betroffen. In den Regionen soll zudem ein Spezial-Krankenhaus eingerichtet werden. (dpa/ dav)

 
 

EURE FAVORITEN