Flugzeug gerät in Höllen-Sturm – Stewardess liegt jetzt im Krankenhaus

Damit hat die Flugbegleiterin Eden Garrity (27) vor ihrem Flug von Kuba nach Manchester bestimmt nicht gerechnet. Ein atlantischer Sturm sorgte für Turbulenzen im Flugzeug. Gerade als sie dabei war, einen Catering-Wagen durch den Gang zu schieben.

Für Garrity ging dann alles ganz schnell. Jetzt liegt sie im Krankenhaus.

Flugzeug gerät in Höllen-Sturm

Als das Thomas-Cook-Flugzeug plötzlich in einen heftigen atlantischen Hagelsturm geriet, musste der Pilot mächtig in die Höhe steigen: Der Jet stieg in Sekunden auf einen Schlag um 500 Fuß (rund 152 Meter) in die Höhe. Das sorgte dafür, dass die 27-Jährige zu Boden geworfen wurde.

+++ Lufthansa: Sicherste Airlines der Welt – SO krass ist Lufthansa abgestürzt +++

Durch den Sturz brach sich Garrity an mehreren Stellen das Bein. Alleine fünf Mal am Wadenbein, einmal das Schienbein, den Knöchel und den Fuß.

------------------

Mehr Themen:

Südtirol: 27-Jähriger rast in deutsche Reisegruppe – sechs Tote +++ zwei Opfer aus NRW

Polizei-Fiasko: Mann verstopft Beamten-Klo – dann passiert DAS...

Vorwerk: Kundin platzt der Kragen und beschwert sich über Saugroboter – „Elender Fehler“

-----------------

Dann hat es ganze sieben Stunden gedauert, bis das Flugzeug gelandet ist. Sie hatte den ganzen Flug über starke Schmerzen, wie die „Sun“ berichtet.

Doppeltes Pech

Zu Hause wurde die Frau operiert. Ihr wurden Metallplatten in das Bein eingesetzt, zwei Monate konnte sie nicht laufen. Thomas Cook bezahlte bis zur Insolvenz der Flugbegleiterin das volle Gehalt.

+++ Flughafen Köln: Todes-Drama bei Eurowings – Passagier stirbt auf Flug nach NRW +++

Jetzt muss sie sich einen neuen Job suchen. Außerdem fordert Gerrity eine Entschädigung von Thomas Cook. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN