Flughafen München: Polizei macht diese erschreckende Beobachtung – „Es ist ungehörig“

Flughafen München: An dem Airport haben Ermittler Hunderte Corona-Verstöße geahndet.
Flughafen München: An dem Airport haben Ermittler Hunderte Corona-Verstöße geahndet.
Foto: imago images/ZUMA Wire

München. Am Flughafen München machte die Polizei eine erschreckende Beobachtung. Dabei ging es um viele Einreisende.

Die Bundespolizei hatte nach eigenen Angaben verstärkt am Flughafen München kontrolliert, ob Einreisende die Auflagen wegen der Corona-Pandemie erfüllen.

Bundespolizei kontrolliert am Flughafen München Hunderte Corona-Verstöße

Innerhalb von zwölf Tagen haben die Beamten Hunderte Reisende erwischt, die sich eigenmächtig über die Regeln hinwegsetzen wollten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Flughafen München: Zig Bürger bekommen plötzlich Post vom Airport – das steckt dahinter

Flughafen München: Passagiere warten auf Flugzeug – dann hören sie DAS: „Da bricht man fast vor Lachen zusammen“

Bayern: Heftige Szenen am Flughafen schockieren Reisende – „Ich bin so wütend!!!!“

München: LKA sucht mutmaßlichen Frauen-Mörder – Spur führt nach Afghanistan

-------------------------------------

Insgesamt waren es 463 Verstöße gegen die Einreise-Verordnung in den letzten zwölf Tagen.

Denn Menschen, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, müssen eine ausgefüllte digitale Einreise-Anmeldung mit sich tragen. Zusätzlich müssen Reisende aus Hochrisiko- oder Virusvarianten-Gebieten einen maximal 48 Stunden alten, negativen Corona-Test vorweisen.

---------------------------

Das ist der Flughafen München:

  • Eröffnung am 17. Mai 1992
  • Flughafen „Franz-Josef-Strauß“ (MUC) zählt mit rund 48 Millionen Passagieren zu den Top 10 der verkehrsreichsten Flughäfen Europas
  • nach Frankfurt a.M. der Flughafen mit den meisten Reisenden in Deutschland
  • rund 100 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Zielen in etwa 70 Ländern
  • 2020 zum besten Flughafen Europas nach weltweiter Umfrage unter zwölf Millionen Passagieren gewählt
  • bei den „World Airport Awards 2020“ auf Platz 5

---------------------------

210 Fluggäste hatten keinen negativen Test dabei

210 Fluggäste konnten den Beamten kein Test-Dokument vorlegen, 253 hatten die digitale Einreiseanmeldung nicht dabei.

Die Schuld tragen in den Augen von Bayerns Innenminister Joachim Hermann nicht nur die Reisenden selbst, sondern auch die Fluggesellschaften.

+++ München: Frau geht durch den Park – am Baum findet sie diese rührende Nachricht +++

„Es ist ungehörig, dass Fluggesellschaften ungetestete Personen aus Risikogebieten transportieren“, sagte er gegenüber dem Merkur. Er kündigte an, härter durchgreifen zu wollen. Airlines sollen demnächst bei solchen Nachlässigkeiten Bußgelder von mindestens 10.000 Euro pro Passagier zahlen. (fb)