Flughafen München verkündet Flug-Neuigkeit – doch Reisefans sind komplett verwirrt

Flughafen München verkündet Flug-Neuigkeit.
Flughafen München verkündet Flug-Neuigkeit.
Foto: IMAGO / Action Pictures

München. Die aktuelle Reisesituation kann bei Touristen durchaus mal für Verwirrung sorgen. Zumindest zeigt das gerade der Vorfall am Flughafen München.

Der Airport hat nämlich eine Flug-Neuigkeit verkündet, die Reisefans völlig verwirrt. Was ist passiert?

Flughafen München: Flug-Neuigkeit verwirrt Reisefans

Nach der langen Corona-Pause sind Reisen in viele Länder wieder möglich. Die Lage hat sich größtenteils entspannt. Und so schreibt der Flughafen München auf seiner Facebook-Seite: „Weiter geht’s!“ Denn: „Lufthansa bringt dich ab München nonstop zu zahlreichen amerikanischen Zielen“, heißt es.

Demnach gehe es wieder nach New York (JFK), Charlotte, Boston und ins kanadische Vancouver. Ab August gebe es zudem wieder Flüge nach Washington sowie vermehrt nach Chicago und Los Angeles.

----------------------------------

Das ist der Flughafen München:

  • Eröffnung am 17. Mai 1992
  • Flughafen „Franz-Josef-Strauß“ (MUC) zählt mit rund 48 Millionen Passagieren zu den Top 10 der verkehrsreichsten Flughäfen Europas
  • nach Frankfurt a.M. der Flughafen mit den meisten Reisenden in Deutschland
  • rund 100 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Zielen in etwa 70 Ländern
  • 2020 zum besten Flughafen Europas nach weltweiter Umfrage unter zwölf Millionen Passagieren gewählt
  • bei den „World Airport Awards 2020“ auf Platz 5

----------------------------------

Doch genau das irritiert einige Reisefans. Ein Mann fragt: „Wer kann dies nutzen, wenn die Grenzen der USA dicht sind für uns?!“ Der Airport erklärt dazu: „Die US-Verbindungen werden bisher recht gut angenommen - zum einen von Geschäftsreisenden, Angehörigen und zum anderen von US-Bürgern, die über München nach Europa reisen. Und wir hoffen weiterhin, dass man bald auch wieder als Tourist in die USA fliegen darf.“

Für Menschen, die sich in den vergangenen 14 Tagen vor der Einreise in die USA in Deutschland oder einem anderen Land des Schengenraums aufgehalten haben, besteht nämlich ein erneutes Einreiseverbot. Eine Frau bringt es schließlich auf den Punkt: „Solange die Einreisesperre nicht aufgehoben wird, kann leider keiner rüberfliegen.“

----------------------------------

Mehr News:

Flughafen München: Darauf haben Airport-Fans lange gewartet – das ist jetzt wieder möglich

München: Automat mit ganz speziellem Angebot – du wirst nicht glauben was man sich hier holen kann

München: Mann wird in Bahn aus dem Schlaf geweckt – dann eskaliert die Situation

Urlaub: Quarantäne wegen Risikogebiet? DIESES Gerichtsurteil sollten Touristen kennen

----------------------------------

Flughafen München: Ausgang der Einreisebestimmungen wohl unklar

Ein Mann fragt indes: „Glaubt ihr, an den Einreisebestimmungen ändert sich bald was?
Hatten bereits im März die Flüge nach LA mit Lufthansa für den 19. August 2021 gebucht, weil wir fest davon ausgegangen sind, dass die USA ihre Grenzen bis dahin wieder öffnen würden für Touristen.“

Darauf hat der Flughafen München bisher keine Antwort. Ob eine Einreise in die USA in einem Monat für Touristen erlaubt sein wird, bleibt wohl abzuwarten. (nk)

Urlaub an der Nordsee: Sylt-Fans sind ziemlich genervt. Du willst wissen warum? Dann klick hier.