Flughafen: Mann geht durch Gepäckkontrolle – unfassbar, was die Zollbeamten plötzlich finden

Die Gepäckkontrolle am Flughafen kann manchmal für Überraschungen sorgen. (Symbolfoto)
Die Gepäckkontrolle am Flughafen kann manchmal für Überraschungen sorgen. (Symbolfoto)
Foto: picture alliance / dpa

Die Gepäckkontrolle am Flughafen ist ein alltäglicher Vorgang – doch was die Mitarbeiter an einem Flughafen in Sri Lanka fanden, ist alles andere als alltäglich!

Flughafen: Gruselig, was ein Mann schmuggeln wollte

Ein Mann aus China wollte am internationalen Flughafen Bandaranaike seinen Rückflug antreten.

Als die Beamten sein Gepäck kontrollierten, fanden sie etwas hochgradig Illegales: 200 lebendige Skorpione in Plastikbehältern!

Der 30-Jährige hatte versucht, die Tiere aus dem Land zu schmuggeln. Das berichtet „ColomboPage“.

Flughafen: Skorpione aus verschiedenen Ländern

Bei der Befragung durch den Zoll kam heraus, dass der Chinese Skorpione aus verschiedenen Ländern in sein Heimatland bringt, um sie dort zu züchten und zu verkaufen.

Laut der srilankischen Wildtier- und Flora-Verordnung ist es illegal, lebende Tiere aus dem Land zu schaffen. Der Mann musste eine Geldstraße von rund 490 Euro zahlen und durfte dann ohne sein Lebend-Gepäck weiter reisen.

 
 

EURE FAVORITEN