Veröffentlicht inVermischtes

Europapark: Besucher verärgert wegen neuer Corona-Regel – „Nie wieder“

Movie Park, Phantasialand und Co: Das sind die beliebtesten Freizeitparks

Ob für Adrenalin-Junkies oder den Familienausflug: Freizeitparks sind ein angesagtes Ziel.

Boykott beim Europapark! Fans haben gerade keinen Spaß mehr bei ihrem Besuch des Freizeitparks in Rust.

Grund ist DIESE neue Corona-Regel. Jetzt wollen einige Besucher den Europapark nicht mehr besuchen.

Europapark: Besucher ärgern sich über neue Regelung

Was war passiert? Der Europapark hatte seinen Hotelgästen farblich unterschiedliche Armbändchen gegeben – je nachdem, ob diese geimpft oder ungeimpft waren.

+++ Ebay Kleinanzeigen: Spielzeug weckt bei Kundin gruselige Erinnerung – „Sogar mein Therapeut war verstört“ +++

Dadurch sollte der Status der Gäste für Mitarbeiter möglichst unkompliziert kenntlich gemacht werden, so wie es in einigen Urlaubsregionen beispielsweise bei Gästen mit gebuchtem All-Inclusive oder Halbpension üblich ist, sagte eine Sprecherin.

So hätten die Europapark-Mitarbeiter keine Probleme gehabt, die Hotelgäste zu erkennen. Kritiker hatten der Sprecherin zufolge moniert, durch die verschiedenen Farben lasse sich der Impfstatus erkennen, was datenschutzrechtlich problematisch sei.

Europapark erhält Hunderte Beschwerde-Mails

Die Sprecherin sagte, es seien innerhalb der vergangenen Woche etwa Hundert E-Mails mit Beschwerden eingegangen. Aber auch in den sozialen Netzwerken zeigten sich viele Besucher verärgert.

+++ Formel 1 – Belgien GP im Live-Ticker: Emotionales Debüt für Mick Schumacher in Spa-Franchorchamps +++

So schreibt ein Mann: „Genau deshalb werde ich den Park nie wieder mehr besuchen.“ Eine andere schreibt, dass sie durch diesen Eingriff in ihre Privatsphäre empört sei und es sich ebenfalls überlegt, den Europapark zu boykottieren.

Auf die verärgerten Besucher reagierte der Freizeitpark und händigt seit Donnerstag deshalb den Geimpften und Genesenen sowie Getesteten die Armbänder bei ihrer Ankunft in der gleichen Farbe aus. Diese wechselten aber täglich.

+++ Movie Park, Phantasialand und Co: Das sind die beliebtesten Freizeitparks +++

Europapark: „Ging darum, eine praktische Lösung zu finden“

Es sei zu keiner Zeit das Anliegen gewesen, eine bestimmte Gruppen zu stigmatisieren, teilte die Sprecherin mit. „Es ging lediglich darum, eine möglichst praktische und überschaubare Lösung zu finden“, fügte sie hinzu.

Mit Blick auf den Infektionsschutz in der Corona-Pandemie sorgen mittlerweile auch speziell geschulte Mitarbeiter im Europapark für die Einhaltung von Abständen und Maskenpflicht.

—————

Weitere News:

Kreuzfahrt: Mann will aufs Schiff, aber seine Begleitung sorgt für Aufregung! „Furchtbar“

Deutsche Post: Kunde wegen Änderung wütend – die Auskunft des Unternehmens wird ihm nicht gefallen

Ebay Kleinanzeigen mit großer Änderung: Du wirst das Portal in Zukunft nicht wiedererkennen

Mülheim: Mutmaßlicher Verursacher vom Tanklaster-Brand auf der A40 festgenommen – Unfassbar, was er vorhatte

Dortmund: Autofahrer fährt über rot – jetzt schwebt eine Frau in Lebensgefahr

—————

Dem ging voraus, dass sich Besucher in der vergangenen Woche über hohe Auslastung und Gedränge in dem Vergnügungspark beschwert hatten. Die Vergnügungsstätte war aufgrund der Corona-Pandemie monatelang geschlossen und hatte erst im Mai wieder den Betrieb aufgenommen.

Fans von Helene Fischer sind dafür gerade gut drauf. Die Schlager-Ikone hatte nämlich eine tolle Nachricht für sie. Hier alle Infos>>> (oa/dpa)