Erkältung: Arzt klärt auf – DAS darfst du auf keinen Fall machen, sonst wirst du krank!

Wenn du diese Tipps beachtest, kannst du dich vor einer Erkältung schützen. (Symbolbild)
Wenn du diese Tipps beachtest, kannst du dich vor einer Erkältung schützen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Gerade in der kalten Jahreszeit quälen sich viele Menschen mit einer Erkältung rum. Gesunde Menschen stecken sich auch häufig bei Kranken an.

Ein Arzt hat nun Antwort darauf gegeben, wie du dich schützen kannst.

Erkältung: Hygiene ist das A und O

Tagtäglich triffst du auf viele Menschen. Das kannst du nicht vermeiden - auf deine Hygiene achten kannst du dagegen schon. Wenn du nicht krank werden möchtest, ist besonders eine ausreichende Hygiene wichtig. Das berichtet der Stern.

Ein großer Krankheitsüberträger sind dabei deine Hände. Du gibst anderen Menschen die Hand oder fasst unzählige Dinge an. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Hände gründlich reinigst.

+++ Berlin: Arzt in Klinik erstochen – er ist der Sohn des Ex-Bundespräsidenten Weizsäcker +++

Der Allgemeinmedizinier Dr. Scherer empfiehlt, die Hände zuerst unter fließendes Wasser zu halten. Dann von allen Seiten einseifen und die Seife mindestens 20 bis 30 Sekunden unter leichtem Druck einreiben. Schließlich solltest du deine Hände abspülen und sorgfältig abtrocknen. Dabei solltest du ein Handtuch benutzen, das sonst keiner benutzt. Zudem hilft es, deine Hände zu desinfizieren.

Weiterhin rät Dr. Scherer, sich auch in der Winterzeit fit zu halten. Dazu gehört eine gesunde Ernährung, regelmäßig an der frischen Luft zu sein sowie ausreichend Schlaf. Stress solltest du dagegen möglichst vermeiden.

---------------------------

Mehr News:

Hamburg: Frau braucht wegen Krankheit Rollstuhl – unfassbar, was ihr die Krankenkasse rät

Afrika: Volk hungert sich zu Tode – während der König DAS macht

Wetter: Achtung, Autofahrer! Wetterdienst warnt – deshalb musst du am Morgen besonders vorsichtig sein

---------------------------

Eine Grippeimpfung empfiehlt der Allgemeinmediziner Menschen über 60 Jahren, aber auch für diejenige, die an einer chronischen Erkrankung leiden und für schwangere Frauen. Vor Rhinoviren, die eine „echte“ Grippe auslösen, gebe es allerdings keine Impfung. Mit deinem Verhalten beugst du eine Grippe vielmehr vor.

Es gibt drei Grippetypen: Typ A, B und C.

Typ A:

  • Tritt beim Menschen sowie bei bei Säugetieren auf. Auch Wassergeflügel wie Enten und Gänse können betroffen sein.
  • Ist auf der ganzen Welt verbreitet und gilt als der gefährlichste Grippetyp: leichte bis schwere, lebensbedrohliche Krankheitsverläufe - große Grippe-Wellen (Epidemien wie auch kontinentübergreifend Pandemien möglich).

Typ B:

  • Kommt größtenteils beim Menschen vor und führt zu leichten bis mittelschweren Krankheitsverläufen - Epidemien möglich.

Typ C:

  • Kommt beim Menschen kaum vor und verläuft meist harmlos, kann aber auch gesundheitsgefährlich sein.

So steckst du dich nicht selber an

Wenn du unterwegs bist, kannst du dir zwar nicht bei jeder Gelegenheit die Hände waschen. Dafür solltest du aber auf keinen Fall mit den Fingern dein Gesicht berühren. Denn so können Viren von der Haut zu den Atemwegen gelangen.

Künstliche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel brauche der Mensch dagegen nicht, so der Arzt. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN